Startseite » News zu Unternehmen » Evonik: RAG-Stiftung platziert 16 Mio. Aktien und begibt Schuldverschreibung – Aktie vorbörslich deutlich schwächer

Evonik: RAG-Stiftung platziert 16 Mio. Aktien und begibt Schuldverschreibung – Aktie vorbörslich deutlich schwächer

by T. Kapitalus

Die RAG-Stiftung, die aktuell noch rund 68% der gesamten Aktien des Spezialchemie-Konzerns Evonik hält, gibt heute vorbörslich die Platzierung von rund 16 Mio. Aktien bzw. 3,4% des Grundkapitals der Evonik Industries AG bekannt. Die Aktien sollen im Rahmen eines einer Privatplatzierung durch ein beschleunigtes Bookbuildingverfahren Investoren angeboten werden.

Darüber hinaus will die RAG-Stifung eine weitere Schuldverschreibung ausgeben, die in Evonik-Aktien umgetauscht werden können. Diese “Schuldverschreibung 2018” hat eine Laufzeit von 6 Jahren und wird institutionellen Investoren angeboten. Insgesamt sollen Schuldverschreibungen im Nennwert von 400 Mio. Euro angeboten werden.

Das durch die Aktienplatzierung auf den Markt kommende Angebotsvolumen dürfte heute zum Handelsstart auf den Evonik-Kurs drücken. Das signalisiert bereits die vorbörsliche Indikation, die mit 31,70/31,90 Euro rund 1,5% unter dem gestrigen Schlusskurs von 32,23 Euro liegt.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.WashTec AG | Instone Real Estate Group AG | Siemens Healthineers AG | Deutsche Börse AG | Vonovia SE |