Startseite » News zu Unternehmen » Evonik Industries AG Aktie: Vorläufige Q2 2023 Ergebnisse und Anpassung der Prognose für 2023

Evonik Industries AG Aktie: Vorläufige Q2 2023 Ergebnisse und Anpassung der Prognose für 2023

Evonik Industries AG, ein führendes Unternehmen in der Spezialchemie, hat heute vorläufige Kennzahlen für das zweite Quartal 2023 veröffentlicht und seine Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2023 angepasst.

Laut den vorläufigen, noch ungeprüften Zahlen erwartet Evonik im zweiten Quartal 2023 ein bereinigtes EBITDA von 430 bis 450 Millionen €, im Vergleich zu 728 Millionen € im Q2 2022. Die aktuelle Markterwartung liegt bei 448 Millionen €. Die Hauptursache für diese Entwicklung ist die ausgebliebene wirtschaftliche Belebung. Darüber hinaus setzte sich im zweiten Quartal eine sehr schwache Nachfrage und ein anhaltender Vorratsabbau der Kunden fort.

Der Konzernumsatz von Evonik lag im zweiten Quartal 2023 nach vorläufigen Zahlen bei knapp 4 Milliarden €, während der Konsensus einen Umsatz von 4.081 Millionen € erwartet.

Für das Gesamtjahr 2023 hatte Evonik ursprünglich ein bereinigtes EBITDA zwischen 2,1 und 2,4 Milliarden € erwartet, wobei das Unternehmen zuletzt lediglich das untere Ende dieser Spanne anvisiert hatte. Aufgrund der anhaltend schwachen Nachfrage und fehlenden wirtschaftlichen Erholung passt Evonik nun seine Prognose an und erwartet ein bereinigtes EBITDA zwischen 1,6 und 1,8 Milliarden €.

Der Umsatzausblick wird auf eine Bandbreite zwischen 14 und 16 Milliarden € angepasst (bisher: 17 – 19 Milliarden €). Beim Free Cashflow erwartet Evonik, dass sich die Cash Conversion Rate weiterhin in Richtung eines Zielwertes von 40 % entwickelt, allerdings wird ein absolut höherer Free Cashflow als im Vorjahr (2022: 785 Millionen €) mit dem niedrigeren operativen Ergebnis nicht zu erreichen sein.

Die finalen Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2023 plant Evonik Industries AG am 10. August 2023 zu veröffentlichen.

  • Evonik Industries AG veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für Q2 2023 und passt die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2023 an.
  • Das bereinigte EBITDA für Q2 2023 wird auf 430 bis 450 Millionen € geschätzt, im Vergleich zu 728 Millionen € im Q2 2022.
  • Der Konzernumsatz lag im Q2 2023 bei knapp 4 Milliarden €.
  • Die Prognose für das bereinigte EBITDA für das Gesamtjahr 2023 wurde auf 1,6 bis 1,8 Milliarden € angepasst.
  • Der Umsatzausblick für 2023 wurde auf 14 bis 16 Milliarden € angepasst.
  • Evonik erwartet eine Cash Conversion Rate von 40 %, ein höherer Free Cashflow als im Vorjahr wird jedoch nicht erwartet.
  • Die finalen Geschäftszahlen für Q2 2023 werden am 10. August 2023 veröffentlicht.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Cancom SE Aktie | Fresenius SE & Co. KGaA Aktie | Biotest AG Vz. Aktie | Evonik Industries AG Aktie | Hypoport AG Aktie | Wacker Chemie AG Aktie |