Startseite » News zu Unternehmen » Encavis Aktie im Blick: Hochstufung sorgt für Kauflaune

Encavis Aktie im Blick: Hochstufung sorgt für Kauflaune

Rund ein Viertel haben die Aktien des Wind- und Solarparkbetreibers Encavis in den letzten sechs Monaten verloren, damit gehören die Papiere in diesem Zeitfenster zu den schwächsten Papieren im deutschen Aktienindex MDAX. Auf 12-Monatssicht summieren sich die Kursverluste sogar auf rund 40 Prozent und damit sind Encavis-Aktien in diesem Zeitraum sogar der mit Abstand schwächste MDAX-Wert.

Jefferies hebt Einstufung auf “Buy”

Wieder etwas mehr Zuversicht auf mittelfristig wieder steigende Kurse hat heute Analyst Martin Comtesse vom Analysehaus Jefferies gesorgt, denn er stuft Encavis von bislang “Hold” auf “Buy”, senkt sein Kursziel angesichts der zuletzt heftigen Kursverluste allerdings leicht von 20 Euro auf 19 Euro.

Der Analyst vertritt die Meinung, dass der Markt inzwischen:

die Rückkehr zu einem normaleren Strompreisniveau weitgehend berücksichtigt und sich nun auf die fundamentalen Chancen fokussieren dürfte, die der Wind- und Solarparkbetreiber als einer der größten unabhängigen Erzeuger erneuerbarer Energien in Europa biete.

Zuletzt mit “Buy” bzw. “Kaufen” bestätigt hatten Mitte August Berenberg, Hauck Aufhäuser Investment Banking und die DZ Bank die Aktien von Encavis nach der Vorlage von Halbjahreszahlen. Von Januar bis Juni konnte Encavis dank neu ans Netz gegangen Projekte zwar den Umsatz mit 226 Millionen Euro in etwa stabil zur vergleichbaren Vorjahresperiode halten, wegen schlechterem Wetter und geringerer Strompreise fiel das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) allerdings um ca. 11 Prozent auf 152 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern ging sogar um knapp zwei Drittel auf 32 Millionen Euro zurück.

Das Management von Encavis wurde aber die Prognose bestätigt: Der Umsatz soll bei rund 440 Millionen Euro liegen (Vorjahr: 462,5 Millionen Euro), das EBITDA auf 310 Millionen Euro sinken (Vorjahr: 350 Millionen Euro).

Encavis-Aktien mit deutlichen Kursgewinnen

Auf die heute durch Jefferies erfolgte Hochstufung reagieren Encavis-Aktien bislang mit einem Tagesplus von 3,1 Prozent auf 14,36 Euro, womit sie im Moment auch der stärkste MDAX-Wert sind.

Bis zum leicht reduzierten Kursziel von Jefferies errechnet sich damit aber immer noch ein theoretisches Aufwärtspotenzial von rund 32 Prozent.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Volkswagen AG Vz. Aktie | Sixt Leasing SE Aktie | Hapag-Lloyd AG Aktie | Evotec AG Aktie | Mister Spex SE Aktie | Bayerische Motoren Werke AG Aktie |