Startseite » News zu Unternehmen » ENCAVIS AG kauft zwei Solarparks von European Energy

ENCAVIS AG kauft zwei Solarparks von European Energy

by Karl Wolf

Der im SDAX notierte Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) hat den Kaufvertrag für zwei Solarparks in Dänemark mit einer Gesamterzeugungsleistung von 105 Megawatt (MWp) unterzeichnet. Der subventionsfreie Solarpark Svinningegården im Nordwesten Seelands, der bereits an das Netz angeschlossen ist, hat eine Erzeugungskapazität von 34 MWp. Der Solarpark Rødby Fjord auf Lolland, im südwestlichsten Teil Seelands, hat eine Erzeugungskapazität von 71 MWp und soll im ersten Quartal 2022 ans Netz angeschlossen werden. European Energy entwickelte, baute und verkaufte die beiden Solarparks an Encavis. Der erzeugte Strom wird über langfristige Stromabnahmeverträge (PPA), die auf einer produktionsabhängigen Struktur über zehn Jahre basieren, direkt an namhafte Technologieunternehmen verkauft. Darüber hinaus wird Rødby Fjord von einer festen Einspeisevergütung (FiT) des dänischen Ministeriums für Energie, Versorgung und Klima für 20 Jahre profitieren. “Der Erwerb der Solarparks Svinningegården und Rødby Fjord von European Energy stärkt unsere Marktposition in Dänemark sowie unsere Partnerschaft mit einem der führenden Entwickler erneuerbarer Energieerzeugung in Skandinavien. Die beiden Parks diversifizieren unser PV-Portfolio in Skandinavien, erhöhen unsere solare Erzeugungskapazität in Dänemark aus dem Stand auf mehr als 100 MWp und steigern unsere eigene Erzeugungskapazität innerhalb der Encavis AG auf mehr als 1,9 Gigawatt (GW)”, meint Dr. Dierk Paskert, Vorstandsvorsitzender der Encavis AG, die anhaltende Wachstumsgeschichte der Gruppe, die eine eigene Erzeugungskapazität von mehr als 3,4 GW anstrebt.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Constantin Medien AG | Euro-Bund Future | Bechtle AG | Sartorius AG | Rhön-Klinikum AG |