Startseite » News zu Unternehmen » Elmos Semiconductor beschließt Rückkaufprogramm – Wie startet die Aktie?

Elmos Semiconductor beschließt Rückkaufprogramm – Wie startet die Aktie?

by T. Kapitalus

Elmos Semiconductor beschließt Rückkaufprogramm

Der Halbleiter- und Sensorhersteller Elmos Semiconductor meldet heute kurz vorm Start in die neue Handelswoche, dass Vorstand und Aufsichtsrat die Durchführung eines Aktienrückkaufprogramms für eigene Aktien beschlossen haben.

Konkret sollen über die Börse für maximal 21.108.689 Euro Aktien zu einem Maximalpreis von 21 Euro zurückgekauft werden. Damit können rechnerisch insgesamt höchstens 1.005.175 eigene Aktien zurückgekauft werden, was ca. 5% des derzeitigen Grundkapitals von Elmos entspricht.

Mit dem Rückkauf will die Gesellschaft zeitnah beginnen, laufen soll die Aktion bis maximal zum 31.12.2019.

Aktie dürfte freundlich in die Woche starten

Aktien von Elmos Semiconductor haben sich zuletzt eher unterdurchschnittlich entwickelt, alleine in den letzten sechs Monaten verloren die Papiere 36% an Wert. Letzten Freitag schlossen sie 2,8% höher bei 17,20 Euro und entfernenten sich damit wieder etwas vom erst Ende Oktober markierten Jahrestief bei 15,50 Euro. Der leichte Aufwärtstrend dürfte sich heute zu Handelsstart fortsetzen, denn die vorbörsliche Indikation mit 17,80/17,90 Euro deutet einen knapp 4% höheren Handelsstart an.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Paragon AG Aktie | LANXESS AG Aktie | MLP AG Aktie | Jenoptik AG Aktie | BASF SE Aktie | Volkswagen AG Aktie |