Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » E.ON bleibt für Bernstein weiter ein Outperformer

E.ON bleibt für Bernstein weiter ein Outperformer

Vom allgemein sehr freundlich Jahresstart an der deutschen Börse konnten die Aktien von Deutschlands größtem Energieversorger E.ON bislang nicht profitieren. Während der DAX seit Jahresbeginn gut 2,7 Prozent auf aktuelle 19.098 Punkte zugelegt hat, verloren E.ON-Aktien im gleichen Zeitraum rund 2,5 Prozent auf 8,83 Euro.

Die Experten vom Analysehaus Bernstein Research erwarten aber, dass sich das bald wieder ändern dürfte. Zwar gibt es nach Meinung von Analystin Deepa Venkateswaran:

…für das laufende Jahr noch einige Unsicherheiten.

Allerdings erwartet sie bei der Aktie aber:

…angesichts der Wachstumspotenziale bei Stromnetzen und der Synergiepotenziale mehr Aufmerksamkeit.

Deshalb belässt sie ihre Einstufung für E.ON auf “Outperform”, das Kursziel bleibt bei 12,90 Euro. Beim aktuellen Kurs entspricht das einem mittelfristigen Kurspotenzial von bis zu 46 Prozent.

Bild von Thomas B. auf Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Paion AG Aktie | Deutsche Börse AG Aktie | ProSiebenSat.1 Media AG Aktie | Mensch und Maschine Software SE Aktie | Xtrackers Brent Crude Oil Optimum Yield ETC (EUR) Aktie | PVA TePla AG Aktie |