Startseite » Drillisch: Goldman hebt Einstufung und Kursziel an

Drillisch: Goldman hebt Einstufung und Kursziel an

by Karl Wolf

Die Experten bei der US-Investmentbank Goldman Sachs haben ihre Einschätzung beim Telekommunikationsanbieter Drillisch angepasst. Wie Analyst Joshua Mills in seiner aktuellsten Studie schreibt, dürfte Drillisch in den nächsten fünf Jahren rund die Hälfte seiner aktuellen Marktkapitalisierung über Dividenden und Aktienrückkäufe an die Anleger ausschütten. Alternativ könnte Drillisch aber seine hohen Cashbestände nach Meinung des Analysten auch dazu nutzen, Zukäufe zu tätigen. Er hält Drillisch für ein Unternehmen mit einer herausragenden Bilanz sowie hervoragenden Wachstumsperspektiven. Da seiner Meinung nach die Aktien aktuell mit einem deutlichen Abschlag gegenüber der Konkurrenz gehandelt werden, empfiehlt er die Papiere auf dem aktuellen Niveau zum Kauf und hebt deshalb die bisherige Einstufung von “Neutral” auf “Buy” an. Sein Kursziel steigt kräftig von 60 auf 75 Euro.

Die im TecDAX gelisteten Aktien legen heute nach der positiven Einschätzung durch Goldman Sachs um 2,5% auf 62,49 Euro zu und sind damit der aktuell stärkste Wert im Technologieindex. Und obwohl die Papiere in den letzten 5 Jahren ihren Wert bereits um mehr als 470% steigern konnten, sieht Goldman Sachs ein weiteres Aufwärtspotenzial von rund 20%.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Evotec AG | alstria office REIT-AG | Covestro AG | Scout24 AG | Continental AG |