Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Deutsche Telekom bei Barclays nur noch “Equal Weight” – Kursziel sinkt

Deutsche Telekom bei Barclays nur noch “Equal Weight” – Kursziel sinkt

by Karl Wolf

Die Analysten der Investmentbank Barclays haben nach der Vorlage der jüngsten Bilanzdaten ihre Einstufung für die Aktien der Deutschen Telekom von bislang “Overweight” auf “Equal Weight” gesenkt. Analyst Mathieu Robilliard sieht in den Unternehmensprognosen ein geringer als erwartetes Tempo bei den Kostensenkungen. Und trotz eines weiterhin guten Wachstums bei der Tochter T-Mobile US sieht er eine gesunkene Wahrscheinlichkeit einer Fusion.

Zwar sind die Aktien seiner Meinung nach aktuell nicht billig, allerdings sieht er bei den Konkurreten Vodafone oder Orange mehr Chancen. Verbunden mit der Herabstufung senkt  Mathieu Robilliard sein Kursziel von bislang 18,50 auf 16,00 Euro.

Telekom-Aktien haben seit dem Zwischenhoch Mitte 2017 bei knapp 18 Euro deutlich auf aktuelle 12,93 Euro verloren. Damit sieht der Barclays-Analyst, trotz reduziertem Kursziel, immer noch ein mögliches Aufwärtspotenzial von rund 23 Prozent. Und auch die aktuelle Dividendenrendite von gut 5,5 Prozent ist nicht zu verachten!

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Deutsche Börse AG | ADVA Optical Networking SE | Medigene AG | HelloFresh SE | ADLER Real Estate AG |