Startseite » Unternehmensnews » Deutsche Euroshop AG: Negatives Bewertungsergebnis für 2018 – Aktie verliert vorbörslich deutlich

Deutsche Euroshop AG: Negatives Bewertungsergebnis für 2018 – Aktie verliert vorbörslich deutlich

by T. Kapitalus

Der Immobilienentwickler und Betreiber von Shoppingcenter Deutsche Euroshop AG teilt heute vorbörslich mit, dass für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018:

aufgrund der Bewertung des Immobilienvermögens aus unrealisierten und nicht liquidtätswirksamen Marktwertveränderungen sowie aufgrund von Aufwendungen im Zusammenhang mit Investitionen in das Portfolio

ein negatives Bewertungsergebnis vor Steuern von rund -61 Mio. Euro erzielt wurde. Im Vorjahr (2017) konnte dagegen noch ein Bewertungsergebnis vor Steuern von ca +13 Mio. Euro erzielt werden.

Das negative Bewertungsergebnis setzt sich aus -57 Mio. Euro für die Konzerngesellschaften und -4 Mio. Euro auf Gesellschaften, die nach der at-equity-Methode bilanzieren zusammen.

Weiter teilt die Gesellschaft mit, dass:

bei einem unverändert hohen Vermietungsstand von rund 99 % die Bewertung des Immobilienportfolios im Wesentlichen von im Durchschnitt leicht gestiegenen Ankaufsrenditen für Shoppingcenter in Deutschland, höheren Investitionen in die Modernisierung und Positionierung des Bestandsportfolios sowie von angepassten Erwartungen an die Mietenentwicklung beeinflusst wurde.

Da sich das Bewertungsergebnis des Immobilienvermögens noch ändern kann, wird die Deutsche Euroshop die vorläufigen Ergebnisse für 2018 am 27. Februar veröffentlichen.

Aktie gibt vorbörslich deutlich nach

Die im MDAX gelisteten Aktien der Deutsche Euroshop AG gingen gestern mit einem Kursplus von 1,5% bei 26,46 Euro aus dem Handel. Vorbörslich reagiert die Aktie mit deutlichen Abschlägen auf die Nachricht. Die aktuelle Indikation liegt bei 25,00/25,10 Euro und damit rund 5% unter dem gestrigen Schlusskurs.

[themoneytizer id=24171-28]

Werbung

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Fresenius SE & Co. KGaA Aktie | Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA Aktie | WisdomTree Physical Platinum Aktie | Fraport AG Aktie | Südzucker AG Aktie | ADVA Optical Networking SE Aktie |