Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Deutsche Bank: Kursziel der UBS sinkt deutlich

Deutsche Bank: Kursziel der UBS sinkt deutlich

by T. Kapitalus

Deutsche Bank: Kursziel der UBS sinkt deutlich

Die Aktienexperten der Schweizer Bank UBS haben in ihrer jüngsten Studie das Kursziel für die Aktien der Deutschen Bank deutlich von 16,30 Euro auf 12,00 Euro  nach unten korrigiert, die Einstufung aber auf “Neutral” belassen.

Analyst Daniele Brupbacher hält trotz des jüngst (erneut) erfolgten Führungwechsels

einen radikalen Wandel des deutschen Geldhauses für unwahrscheinlich, weil zu teuer.

Er geht deshalb nicht davon aus, dass mit dem neuen Chef jetzt eine grundlegend neue Strategie verbunden ist. Außerdem hält er die strategischen Optionen der Bank für begrenzt.

Auf Monats-, Quartals- und Halbjahressicht sind die Aktien der Deutschen Bank mit -9%, -23% und -18% der schlechteste Wert im DAX. Gestern gingen die Papiere 0,5% höher bei 11,66 Euro aus dem Handel. Bezogen auf das aktuelle Kursniveau sehen die Analysten der UBS nur noch knapp 3% Kurspotenzial.

 

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Secunet Security Networks AG | Encavis AG | Hornbach Holding AG & Co. KGaA | Hugo Boss AG | Covestro AG |