Startseite » News zu Unternehmen » Deutsche Bank: Der faire Wert sinkt deutlich

Deutsche Bank: Der faire Wert sinkt deutlich

by T. Kapitalus

Deutsche Bank: Der faire Wert sinkt deutlich

Aktien der größten deutschen Privatbank, der Deutschen Bank, kannten in den letzten Wochen, Monaten und sogar Jahren nur eine Richtung, und das war steil abwärts. Kaum zu glauben, dass die Papiere vor etwas mehr als zehn Jahren noch zu Kursen über 90 Euro gehandelt wurden, denn aktuell kosten die Papiere noch 6,97 Euro. Und mit 6,70 Euro wurde erst vor wenigen Tagen ein neues Allzeittief markiert. Auf Jahressicht beläuft sich das Minus auf 58%, auf die letzten fünf Jahre sogar auf 77%. Damit ist die Deutsche Bank auch jeweils der schwächste Wert im DAX.

Und trotz der aktuellen Kursstände trauen die Analysten der DZ Bank den Aktien nur wenig Erholungspotenzial zu. Sie sehen zukünftige Belastungen der Ertragsentwicklung durch die Marktturbulenzen der letzten Monate. Aufgrund dessen hat DZ-Analyst Christian Koch in seiner jüngsten Studie auch seine Schätzungen für den Bereich Corporate & Investment Bank reduziert. Und senkt auch deshalb den fairen Wert der Aktien deutlich von bislang 9,80 Euro auf 7,20 Euro. Die Einstufung belässt er auf “Halten”.

Auf dem aktuellen Kursniveau bedeutet das gesenkte Kursziel ein kleines Aufwärtspotenzial von gerade noch 3%.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Ceconomy AG. (ex METRO AG) | Mercedes-Benz Group AG | Social Chain AG | Pfeiffer Vacuum Technology AG | Norma Group SE |