Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Deutsche Bank: Berenberg senkt Kursziel deutlich

Deutsche Bank: Berenberg senkt Kursziel deutlich

by T. Kapitalus

Deutsche Bank: Berenberg senkt Kursziel deutlich

Die Analysten der Privatbank Berenberg haben mal wieder bei den Aktien der Deutschen Bank genauer hingeschaut. In ihrer jüngsten Studie erwarten sie beim größten deutschen Geldhaus für 2020 lediglich eine Kapitalrendite von 3 Prozent. Außerdem sieht Analyst Eoin Mullany Marktanteilsverluste in einem von strukturellem Niedergang geprägten Geschäftszweig und hält deshalb die Aktie für unattraktiv.

Deshalb stuft er die Papiere weiterhin mit “Sell” ein, das Kursziel senkt er von 12 auf 8 Euro.

Heute verlieren die Aktien der Deutschen Bank 1,3 Prozent auf 9,83 Euro. Damit summieren sich die Kursverluste innerhalb des letzten Jahres auf insgesamt 27 Prozent, in diesem Zeitfenster sind Deutsche Bank-Aktien das DAX-Schlusslicht. Mit dem neuen Kursziel erwarten die Berenberg-Analysten weitere Kursrückgänge von rund 18 Prozent.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.ETFS Short USD Long EUR | Continental AG | Deutsche Lufthansa AG | ETFS 1x Daily Short WTI Crude Oil ETC | Bitcoin Group SE |