Startseite » News zu Unternehmen » Delivery Hero: Drei aktuelle Meinungen zur Aktie

Delivery Hero: Drei aktuelle Meinungen zur Aktie

Ende August gab es vom Online-Essenslieferanten Delivery Hero Halbjahreszahlen: Von Januar bis Juni 2023 konnte das Bruttowarenvolumens (GMV) rund 11 Prozent auf 22,28 Milliarden Euro gesteigert werden. Der Umsatz legte von Januar bis Juni 2023 um 21,3 Prozent auf 5,08 Milliarden Euro zu, das bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 9,2 Millionen Euro im grünen Bereich, nachdem hier im Vorjahr noch ein Minus von 323 Millionen Euro verbucht werden musste. Nach Steuern lag der Periodenverlust bei 832 Millionen Euro nach 1,5 Milliarden Euro im gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Im laufenden Geschäftsjahr 2023 peilt der Vorstand von Delivery Hero mit einer Marge von 0,5 Prozent zumindest beim bereinigten EBITDA den Break-Even an.

Direkt nach den Zahlen haben sich in der vergangenen Woche mehrere Analysten zu Wort gemeldet und ihre Einstufungen an das aktuelle Zahlenwerk angepasst. Hier ein Überblick über die zuletzt veröffentlichten Analystenstimmen:

RBC belässt Delivery Hero auf “Outperform”

Bei der kanadischen Bank RBC hat Analystin Wassachon Udomsilpa nach den endgültigen Halbjahreszahlen Mitte letzter Woche ihre Einstufung mit “Outperform” bestätigt und das Kursziel für die Aktie bei 85 Euro belassen. Sie verweist zum einen auf den etwas besser als erwartet ausgefallenen Cashflow und zum anderen auf den etwas niedriger liegende Bruttomarge. Zwar rechnet sie damit, dass die Erwartungen nochmals nach unten angepasst werden, was ihrer Meinung nach aber die Aktie beim aktuellen Kursniveau noch attraktiver mache.

Barclays bestätigt “Overweight”

Auch bei der Investmentbank Barclays hat Analyst Andrew Rose in der vergangenen Woche nach den Halbjahreszahlen seine Einstufung mit “Overweight” bestätigt, sein Kursziel liegt weiterhin bei 63 Euro. Damit die Aktie weiter besser läuft, müsse sich seiner Meinung nach das Wachstum beim GMV beschleunigen.

Bernstein Research mit “Outperform” und unverändertem Kursziel

Als dritter im Bunde der Analysten, die sich nach den Zahlen zu Wort gemeldet haben, hat am vergangenen Freitag auch Analyst William Woods vom Analysehaus Bernstein Research seine Einstufung für Delivery Hero mit “Outperform” bestätigt und sieht weiterhin ein mittelfrstiges Kursziel bei den Aktien von 60 Euro. Er sieht den Essenslieferanten vor allem in Südkorea trotz größerer Konkurrenz gut positioniert.

Kurspotenziale liegen deutlich auseinander

Die im MDAX notierten Aktien von Delivery Hero geben heute bislang 0,7 Prozent auf 33,39 Euro nach. Damit trauen die oben besprochenen Analysten den Papieren mit ihren Kurszielen ein mittelfristiges Aufwärtspotenzial von rund 80 Prozent (Bernstein) bis zu stattlichen 155 Prozent (RBC) zu. Man darf gespannt sein, wer am Ende Recht behält.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Bilfinger SE Aktie | SLM Solutions Group AG Aktie | Bastei Luebbe AG Aktie | Rheinmetall AG Aktie | Covestro AG Aktie | DMG Mori AG Aktie |