Startseite » News zu Unternehmen » Daimler Truck im Blick: Neues Zentrallager im Harz kann gebaut werden

Daimler Truck im Blick: Neues Zentrallager im Harz kann gebaut werden

Bis zu 43.500 Bestellungen an bis zu 3.000 Händler in bis zu 174 Ländern: Das soll zukünftig das neue Zentrallager des Nutzfahrzeugherstellers Daimler Truck leisten, dass für rund eine halbe Milliarde Euro im Harzer Städtchen Halberstadt erreichtet werden soll.

Die letzte Baugenehmigung für den Standort, auf dem auf einer Gesamtfläche von rund einer Million Quadratmetern Bürogebäude und Lagerhallen mit einer Gesamtlänge von über einem halben Kilometer errichtet werden sollen, wurde jetzt vom Landkreis Harz erteilt. Damit endet nun acht Monate nach der Bekanntgabe der Baupläne das Genehmigungsverfahren und Daimler Truck kann in die konkrete Bauplanung gehen. Und gleichzeitig auch auf Mitarbeitersuche, denn mittelfristig sollen am Standort bis zu 600 neue Arbeitsplätze entstehen, wie Daimler Truck mitteilt.

Daimler Truck stellt damit die Weichen auf weiteres Wachstum, nachdem zuletzt aufgrund der gut laufenden Geschäfte die Gesamtjahresprognose schon angehoben wurde.  Für 2023 rechnet das Management des Nutzfahrzeugherstellers nun mit einer Rendite im Industriegeschäft von 8,5 bis 10,0 Prozent nach bislang 7,5 bis 9,0 Prozent. Außerdem wurde die Jahresprognose für den Konzernumsatz auf 56 bis 58 Milliarden Euro angehoben (bislang: 55 bis 57 Milliarden Euro.

Die inzwischen auch im deutschen Leitindex DAX notierten Aktien von Daimler Truck legen heute 0,4 Prozent auf 32,51 Euro zu. Erfreulich ist auch die bisherige Jahresbilanz, denn seit Anfang 2023 haben die Aktien 12,3 Prozent und bewegen sich damit in etwa im Gleichschritt mit dem DAX.

[crp]GEA Group AG Aktie | Deutsche EuroShop AG Aktie | Bayer AG Aktie | Metro Wholesale & Food Specialist AG Aktie | Dermapharm Holding SE Aktie | Beiersdorf AG Aktie |