Startseite » Aktuellste Beiträge zum Copy Trading » Copy Trading mit eToro KW11: Schwups, und schon sind fast alle Gewinne wieder weg…

Copy Trading mit eToro KW11: Schwups, und schon sind fast alle Gewinne wieder weg…

by T. Kapitalus

Schwups, und schon sind (fast) alle Gewinne der letzten 10 Wochen auf dem Copy Trading-Depot verschwunden. Und das, obwohl das Depot erst vorgegangene Woche (Depotentwicklung in Handelswoche 9 nochmal nachlesen) einen neuen Höchststand erreichen konnte. Aber die letzten Mittwoch von der FED gesendeten Signale zur Geldpolitik und die am Donnerstag folgende scharfe Korrektur an den Märkten haben bei den von mir ausgewählten Copy Tradern ordentlich auf die Depot-Performance durchgeschlagen.

Ergebnis der elften Handelswoche

Vergangenen Mittwoch veröffentlichte die US-Notenbank ihr Sitzungsprotokoll zur letzten Notenbanksitzung und daraus geht hervor, dass die FED möglicherweise die geldpolitischen Zügel schneller straffen könnte, als dem Markt lieb ist. Denn der hat sich inzwischen an die Liquiditätsschwemme gewöhnt, zumal das meiste Geld nicht – wie erhofft – in die Realwirtschaft, sondern an die Aktienmärkte fließt (und dort zuletzt für immer neue Höchststände sorgte).

Entsprechend nervös reagieren die Anleger auf jedes noch so kleine Zeichen, das ein baldiges Ende der Geldflut und Nullzins-Politik andeuten könnte. So geschehen letzten Donnerstag, als der DAX in der Spitze um mehr mehr als zwei Prozent abrutschte. Wobei man hier unbedingt relativeren sollten, denn was sind kleine zwei Prozent, nachdem sich der deutsche Leitindex in den ca. 16 Monaten davor fast verdoppelt hat. Zumal sich bereits am Freitag das Schema der letzten Wochen wiederholte und Anleger aktuell jeden noch so kleinen Rückgang nutzen, um sofort wieder in den Markt einzusteigen und sich DAX, Dow Jones & Co zum Wochenschluss bereits wieder versöhnlich verabschiedeten.

Bei den von mir ausgewählten Copy Tradern zeigte sich aber auch in der vergangenen Woche das von mir zuletzt schon häufig kritisierte Muster, dass diese auf Rückgänge an den Aktienmärkten nicht vorbereitet sind, sondern ziemlich offensiv investieren. Deshalb reicht bereits ein kleiner Rückschlag, wie wir ihn vergangene Woche gesehen haben, um die bislang aufgelaufenen Depotgewinne beinahe komplett auszuradieren.

TIPP: Hier direkt ein Konto auf der Social Trading Plattform eToro eröffnen. 200 Euro Ersteinzahlung reichen bereits, um es selbst auszuprobieren!*

Besonders deutlich rutschte Copy Trader “daniel4653” ab, dessen Performance inzwischen bei -1,7 Prozent liegt, die von “pino428” bei -0,95 Prozent. Deutlich verloren hat auch “tradefx525”, dessen Performance von 2,8 Prozent auf der Vorwoche auf jetzt 0 Prozent zurückgefallen ist.

Alle Trader zusammengerechnet verbuchte verbuchte mein Copy Trading-Depot einen Wochenverlust von 1.567 USD, so dass sich die prozentuale Gesamtrendite auf 0,4 Prozent verschlechtert (Vorwoche: 2,04 Prozent). Auf das Gesamtjahr gerechnet verringert sich die (theoretische) Jahresperformance auf nur noch 1,8 Prozent (Vorwoche: 10,4 Prozent) und ist damit jetzt seit ingesamt drei Wochen rückläufig.

Ergebnis Handelswoche 11 Copy Trading mit eToro (Bild: Etoro.com)

Die Märkte werden volatiler und – meiner Meinung nach – eine größere Korrektur immer wahrscheinlicher. Sehr aufmerksam sollten alle Anleger die US-Arbeitsmarktdaten für den August beobachten und außerdem bei Inflationsdaten in den USA und der Eurozone ganz genau hinschauen. Fallen die Jobdaten erneut sehr stark aus und die Inflation zieht weiter an, könnte es demnächst etwas ungemütlicher für überzeugte Bullen (wie z.B. meine Copy Trader) werden. Vielleicht sollte ich nochmal nachjustieren 😉

Also bleibt dran! Und wer es selbst mal ausprobieren möchte, kann hier direkt ein Konto auf der Social Trading Plattform eToro eröffnen* und mit einem virtuellen Depot einfach mal risikolos testen, ob das für ihn was ist. Falls ja, dann reicht eine Ersteinzahlung von 200 Euro, um mit dem Trading zu starten und professionellen Copy Trader zu folgen und von deren (hoffentlich immer positiven) Tradingergebnissen zu profitieren**.

Werbung

 

Selbstverständlich werde ich auch darüber, genauso wie über die tatsächlich erzielten Ergebnisse und den Fortschritt wöchentlich berichten. Wer gar nichts verpassen will, meldet sich hier zu meinen kostenlosen Newsletter an und wird automatisch informiert.

 

 

Achtung wichtige Hinweise:

**Risikohinweis: 71 Prozent der Privatanleger verlieren mit ihren Konten Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter Handel. Seien Sie sich bitte dieses Risikos bewusst und überlegen Sie sich sehr genau, ob Sie die Systematik von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, dieses Risiko einzugehen und evtl. Ihr gesamtes Kapital zu verlieren!

Haftungsausschluss: Alle von mir dargebotenen Informationen dienen ausschließlich der Information und stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar! Ich berichte hier ausschließlich über meine persönlichen Trading-Erfahrungen. Für die setze ich auch CFDs ein. Dabei handelt es sich um komplexe Instrumente mit Hebelwirkung und deshalb einem hohen Verlustrisiko. Bis zu 90 % aller Anleger verlieren mit diesen Produkten Geld!

*Affiliate Link: Für einen vermittelten Sale bekomme ich eine Provision vom Anbieter und kann so meine Tätigkeit und dieses Projekt mit größtenteils kostenlosen Inhalten  finanzieren. Sie kostet es nichts. Vielen Dank!

Bild von  Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Covestro AG Aktie | Aurelius Equity Opportunities SE & CO. KGaA Aktie | Drillisch AG Aktie | Phoenix Solar AG Aktie | Zalando SE Aktie | Sixt SE Aktie |