Startseite » Aktuellste Beiträge zum Copy Trading » Copy Trading mit eToro KW10: Erneute Konsolidierungswoche

Copy Trading mit eToro KW10: Erneute Konsolidierungswoche

Nach dem neuen Höchststand aus der vorvergangenen Woche (Handelswoche 9) musste mein Copy Trading-Depot – trotz neuer Höchststände bei DAX, Dow & Co. – in der abgelaufenen Handelswoche einen kleinen Rückgang verkraften.

Ergebnis der zehnten Handelswoche

Der DAX kletterte in der letzten Handelswoche erstmals in seiner Historie über die 16.000er-Marke und ließ damit im Jahresverlauf bereits die dritte Tausendermarke hinter sich. Das neue Rekordhoch liegt nun bei 16.030 Punkten, auf Jahressicht summiert sich das DAX-Plus bezogen auf den Schlusskurs vom letzten Freitag bei 15.977 Punkten bereits auf 17 Prozent. Neue Rekordstände gab es auch bei Dow Jones, Nasdaq100 und S&P500 in den USA.

Mit der Performance der führenden Aktienindizes konnten die von mir abonnierten Copy Trader in der abgelaufenen Handelswoche nicht ganz mithalten. Im Gegenteil: Der Gesamtstand des Depots meines kleinen Copy Trading-Experiments ging auf 102.039 USD zurück, ein Wochenminus von 315 USD.

TIPP: Hier direkt ein Konto auf der Social Trading Plattform eToro eröffnen. 200 Euro Ersteinzahlung reichen bereits, um es selbst auszuprobieren!*

Durch den Wochenverlust verschlechtert sich die prozentuale Gesamtrendite auf 2,04 Prozent (Vorwoche: 2,4 Prozent). Auf das Gesamtjahr gerechnet verringert sich die (theoretische) Jahresperformance auf 10,4 Prozent (Vorwoche: 13,6 Prozent).

Ergebnis Handelswoche 10 Copy Trading mit eToro (Bild: Etoro.com)

Mit jedem neuen Rekordhoch wird die Luft dünner, immer mehr Experten waren – auch aufgrund bestehender Muster in der Saisonalität – vor einer deutlicheren Korrektur. Diese Einschätzung teile ich schon länger, meiner Meinung nach sollten sich Anleger über einen Rückgang beim DAX von bis zu 10% in den nächsten Monaten nicht allzu sehr wundern. Das würde a) dem völlig überhitzten Markt gut tun, b) Anlegern zeigen, dass Börse nicht nur in eine Richtung geht und c) auch wieder für “etwas normalere” Bewertungen und damit mittelfristige Einstiegskurse sorgen.

Also bleibt dran! Und wer es selbst mal ausprobieren möchte, kann hier direkt ein Konto auf der Social Trading Plattform eToro eröffnen* und mit einem virtuellen Depot einfach mal risikolos testen, ob das für ihn was ist. Falls ja, dann reicht eine Ersteinzahlung von 200 Euro, um mit dem Trading zu starten und professionellen Copy Trader zu folgen und von deren (hoffentlich immer positiven) Tradingergebnissen zu profitieren**.

Werbung

 

Selbstverständlich werde ich auch darüber, genauso wie über die tatsächlich erzielten Ergebnisse und den Fortschritt wöchentlich berichten. Wer gar nichts verpassen will, meldet sich hier zu meinen kostenlosen Newsletter an und wird automatisch informiert.

 

 

Achtung wichtige Hinweise:

**Risikohinweis: 71 Prozent der Privatanleger verlieren mit ihren Konten Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter Handel. Seien Sie sich bitte dieses Risikos bewusst und überlegen Sie sich sehr genau, ob Sie die Systematik von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, dieses Risiko einzugehen und evtl. Ihr gesamtes Kapital zu verlieren!

Haftungsausschluss: Alle von mir dargebotenen Informationen dienen ausschließlich der Information und stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar! Ich berichte hier ausschließlich über meine persönlichen Trading-Erfahrungen. Für die setze ich auch CFDs ein. Dabei handelt es sich um komplexe Instrumente mit Hebelwirkung und deshalb einem hohen Verlustrisiko. Bis zu 90 % aller Anleger verlieren mit diesen Produkten Geld!

*Affiliate Link: Für einen vermittelten Sale bekomme ich eine Provision vom Anbieter und kann so meine Tätigkeit und dieses Projekt mit größtenteils kostenlosen Inhalten  finanzieren. Sie kostet es nichts. Vielen Dank!

Bild von  Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Xtrackers Brent Crude Oil Optimum Yield ETC (EUR) Aktie | Phoenix Solar AG Aktie | Evonik Industries AG Aktie | HelloFresh SE Aktie | Commerzbank AG Aktie | Nagarro SE Aktie |