Startseite » News zu Unternehmen » Commerzbank: Kepler Cheuvreux hebt Kursziel leicht, bleibt aber bei “Reduzieren”

Commerzbank: Kepler Cheuvreux hebt Kursziel leicht, bleibt aber bei “Reduzieren”

by T. Kapitalus

Weiterhin nur mäßig optimistisch für das mittelfristige Kurspotenzial der Aktien von Deutschlands zweitgrößter Privatbank sind die Experten des Analysehauses Kepler Cheuvreux. Vor allem wegen der geringeren Kapitalanforderungen bei der Commerzbank hat Analyst Tobias Lukesch sein Kursziel von 5,50 auf 5,80 Euro angehoben, schreibt er in seiner jüngsten Studie. Gleichzeitig bleibt er aber bei seinem negativen Anlageurteil, da er:

…unter anderem nicht mit einer möglichen Fusion mit der Deutschen Bank rechnet.

Deshalb bestätigt er weiter seine bisherige Einstufung für die Aktien mit “Reduce”.

Die im MDAX notierten Commerzbank-Aktien starten 0,9% höher bei 7,43 Euro in die neue Handelswoche. Bis zu seinem neuen Kursziel erwartet der Analyst von Kepler Cheuvreux damit mittelfristig weitere Kursrückgänge von rund 22%.

[adrotate banner=”4″]