Startseite » Unternehmensnews » Commerzbank: Jahresgewinn 2019 sinkt weniger stark als erwartet – Dividende sinkt – Wie startet die Aktie?

Commerzbank: Jahresgewinn 2019 sinkt weniger stark als erwartet – Dividende sinkt – Wie startet die Aktie?

by T. Kapitalus

Zahlen für 2019 hat heute die Commerzbank vorgelegt, und besonders beim Gewinn fiel der erwartete Rückgang weniger stark als erwartet aus.

Die Zahlen im Detail

Im Gesamtjahr 2019 konnten die Erträge aufgrund des Kundenwachstums leicht um 0,8 Prozent auf 8,64 Mrd. Euro (2018: 8,57 Mrd. Euro) gesteigert werden. Das operative Ergebnis stieg rund ein Prozent auf 1,26 Mrd. Euro.

Aufgrund der Kosten für den Konzernumbau sowie einer etwas höheren Steuerlast sank der Gewinn allerdings um 25 Prozent auf 644 Mio. Euro (2018: 865 Mio. Euro). Allerdings hatte die Mehrzahl der Beobachter mit einem weitaus deutlicheren Rückgang auf im Schnitt 586 Mio. Euro gerechnet.

Erfreut über das besser als erwartet ausgefallene Konzernergebnis zeigte sich auch in einer ersten Stellungnahme Commerzbank-CEO Martin Zielke:

Wir haben das Geschäftsjahr mit einem besseren operativen Ergebnis abgeschlossen als zwischenzeitlich erwartet. Das stimmt mich mit Blick auf unsere Renditeerwartung optimistischer, als ich es im vergangenen Herbst war.

Dividende für 2019 sinkt

Trotz des höher als erwartet ausgefallenen Gewinns benötigt die Commerzbank weiterhin jede Menge Geld für den Konzernumbau. So sollen zukünftig mehr als 4.300 Stellen wegfallen und rund 200 der noch ca. 1.000 Filialen geschlossen werden. Zudem dürfte auch die Re-Integration der Online-Tochter comdirect Geld kosten. Geld, dass deshalb vorerst nicht an die Aktionäre ausgeschüttet werden kann. Deshalb wird die Dividende für 2019 um fünf Cent auf 15 Cent pro Aktie gekürzt.

Aktie legt vorbörslich zu

Die Anleger reagieren erleichtert auf die Zahlen. Nicht wenige hatten noch weitaus schlechtere Zahlen als die eigentliche Prognose erwartet. Das der jetzt bekannt gegebene Gewinn sogar noch einen Schnaps darüber liegt, dürfte heute für einen freundlichen Start in den Handelstag sorgen.

Die im MDAX gelisteten Commerzbank-Aktien, die gestern bereits 1,3 Prozent auf 5,90 Euro zulegen konnten, klettern vorbörslich weiter und liegen kurz vor Handelsstart mit 5,95/6,00 Euro rund 1,5 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.OSRAM Licht AG | Heidelberger Druckmaschinen AG | Deutsche Pfandbriefbank AG | TLG Immobilien AG | DWS Group GmbH & Co. KGaA |