Startseite » News zu Unternehmen » Commerzbank im Blick – Fairer Wert für die Aktie steigt bei der DZ Bank leicht!

Commerzbank im Blick – Fairer Wert für die Aktie steigt bei der DZ Bank leicht!

by Toralf Schneidermann

Letzte Woche Donnerstag hat die Commerzbank Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt und konnte 2023 ihr operative Ergebnis um über 60 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro steigern. Um 55 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro legte der Konzerngewinn zu. Aufgrund eines starkem Kundengeschäfts und einer erfreulichen Zinsentwicklung konnten die Erträge um rund zehn Prozent auf über 10,5 Milliarden Euro gesteigert werden. Auf der Ausgabenseite konnte die Commerzbank die Kosten im letzten Geschäftsjahr leicht auf 6,4 Milliarden Euro senken (Vorjahr: 6,5 Milliarden Euro). Damit verbesserte sich die Aufwandsquote von 69 Prozent im Jahr 2022 auf 61 Prozent. Anleger sollen für das letzte Geschäftsjahr eine Dividende von 0,35 Euro pro Aktie erhalten.

Für das laufende Geschäftsjahr peilt die Commerzbank jetzt ein Konzernergebnis über dem von 2023 und eine Ausschüttungsquote von mindestens 70 Prozent an.

Die im deutschen Leitindex DAX notierten Commerzbank-Aktien konnten die letzte Handelswoche nacht einem deutlichen Wochenplus von 4,1 Prozent bei 10,82 Euro beenden.

DZ Bank hebt fairen Wert für die Aktie leicht an

Zahlreiche Analysten haben sich nach den Zahlen zu Wort gemeldet und ihre Bewertung anhand der neuen Informationen angepasst. Zu denen gehört auch Analyst Timo Drums von der DZ Bank, der letzten Freitag feststellt, dass mit dem:

optimistischen Ausblick und der klaren Kommunikation der weiteren Ertragsentwicklung dem Institut ein Befreiungsschlag gelungen sei.

Das ist umso bedeutsamer, da zuletzt:

Marktteilnehmer die Nachhaltigkeit des Zinsrückenwinds angezweifelt hatten.

Aufgrund des vorhandenen Ausschüttungspotenzials hält er die Aktie:

weiterhin für unterbewertet

und hebt deshalb den faireren Wert von 13,60 Euro auf 14,00 Euro an. Seine Einstufung für die Commerzbank bleibt auf “Kaufen”. Bezogen auf den Schlusskurs vom letzten Freitag traut der DZ Bank-Analyst damit den Papieren mittelfristig weitere Kurssteigerungen von bis zu 29 Prozent zu.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.ADLER Real Estate AG Aktie | Varta AG Aktie | Hensoldt AG Aktie | TAG Immobilien AG Aktie | Bilfinger SE Aktie | Fraport AG Aktie |