Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Commerzbank: Das Kursziel sinkt

Commerzbank: Das Kursziel sinkt

by T. Kapitalus
Commerzbank: Das Kursziel sinkt

Die Experten des Analysehauses Independent Research haben in ihrer jüngsten Studie zur Commerzbank ihre Halteempfehlung bestätigt, das Kursziel aber von 7,50 Euro auf 7,00 Euro gesenkt. Analyst Markus Rießelmann siehte aktuell nichts, was auf einen langsamen und stetigen Anstieg der langfristigen Kapitalmarktzinsen hindeutet. Das wäre aber für das Frankfurter Bankhaus vonnöten, so der Analyst. Den immer mal wieder ausgerufenen Zusammenschluss mit der Deutschen Bank hält der Experte aber wegen der Restrukturierungen für unwahrscheinlich.

Die Aktien der Commerzbank gehören mit einem Kursplus von knapp 7% seit Jahresbeginn zu den stärksten Performern im MDAX. Heute legen die Papiere 3% auf 6,37 Euro zu. Auf dem aktuellen Kursniveau bedeutet das neue Kursziel von Independent Research, dass die Analysten Commerzbank-Aktien einen Kursanstieg von maximal 10% zutrauen.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Aareal Bank AG | adidas AG | QSC AG | ProSiebenSat.1 Media AG | Encavis AG |