Startseite » News zu Unternehmen » Commerzbank: Das Kursziel sinkt deutlich

Commerzbank: Das Kursziel sinkt deutlich

by T. Kapitalus

Commerzbank: Das Kursziel sinkt deutlich

Etwas weniger Kurspotenzial trauen die Experten des Analysehauses Independent Research zukünftig den Aktien der Commerzbank zu. Die jüngsten Gerüchte über einen möglichen Zusammenschluss von Commerzbank mit der Deutschen Bank sieht Analyst Markus Rießelmann kritisch und hält einen solchen bis auf weiteres für unwahrscheinlich. Außerdem reduziert er aufgrund einer höheren Prognose für die Risikovorsorge seine Gewinnschätzung.

Der Analyst stuft Commerzbank-Aktien weiterhin mit “Halten” ein, reduziert sein Kursziel aber deutlich von 9,50 auf 7,50 Euro.

Die inzwischen im MDAX gelisteten Aktien von Deutschlands zweitgrößter Privatbank litten zuletzt deutlich unter den Turbulenzen am Gesamtmarkt. Mit Kursverlusten von 25% auf aktuelle 6,60 Euro alleine im letzten Monat sind sie der schwächste MDAX-Wert. In den letzten sechs Monaten summieren sich damit die Kursverluste bereits auf 30%, auf 12-Monats-Sicht sogar fast auf 50%.

In den heutigen Handelstag sind Commerzbank-Aktien 0,2% höher mit 6,62 Euro gestartet. Auf diesem Kursniveau errechnet sich bis zum neuen Kursziel von Independent Research ein kleines Aufwärtspotenzial von rund 13%.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.ETFS Coffee ETC | Deutsche Industrie REIT-AG | Dürr AG | Hornbach Baumarkt AG | Varta AG |