Startseite » Marktberichte » Chinesisches Wirtschaftswachstum fällt 2018 deutlich – Wie startet der DAX?

Chinesisches Wirtschaftswachstum fällt 2018 deutlich – Wie startet der DAX?

by T. Kapitalus

Wie das staatliche Statistikamt in Peking heute mitteilt, ist die Chinesische Wirtschaft im abgelaufenen Jahr 2018 nur noch um 6,6% gegenüber dem Vorjahr – und damit so langsam wie seit knapp drei Jahrzehnten nicht – gewachsen. Im vierten Quartal 2018 ging das Wirtschaftswachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt sogar auf nur 6,4% zurück.

Vor allem der Handelskrieg mit den USA ist Angaben zufolge der Hauptgrund für den Rückgang im vierten Quartal des letzten Jahres. Die meisten Experten hatten aber mit einem Rückgang in diesen Dimensionen gerechnet.

An den Asiatischen Börsen legen zum Wochenstart die wichtigsten Indizes zu, vor allem angetrieben von der Hoffnung auf eine mögliche Lösung im Handelsstreit zwischen den USA und China. Der SHANGHAI A Index steigt um 1,4% auf 2.718 Punkte, in Japan legt der Nikkei um 0,4% auf 20.745 Punkte zu.

Die guten Vorgaben dürften auch am Deutschen Aktienmarkt für einen positiven Handelsstart sorgen. Der DAX, der letzten Freitag um 2,6% auf 11.205 Punkte zulegen konnte, wird kurz vorm Handelsstart mit 11.234 Punkten taxiert.

[themoneytizer id=24171-28]

Werbung

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Freenet AG | Henkel AG & Co. KGaA Inhaber-Vorzugsaktien o.St.o.N | Volkswagen AG | PVA TePla AG | Symrise AG |