Startseite » News zu Unternehmen » BMW: JPMorgan senkt Einstufung – Aktie verliert vorbörslich

BMW: JPMorgan senkt Einstufung – Aktie verliert vorbörslich

BMW: JPMorgan senkt Einstufung – Aktie verliert vorbörslich

Der einzige Wert, der heute im DAX vorbörslich an Wert verliert (siehe auch unsere vorbörslichen DAX-Mover) ist die Aktie des Autobauers BMW. Um knapp einen Prozentpunkt auf 71,05 Euro geht es vorbörslich nach unten, nachdem die Aktie letzten Freitag noch nach mit einem deutlichen Tagesgewinn von 3,85% mit 71,71 Euro aus dem Handel ging.

Ein Grund für die heute schlechtere Stimmung vorm Handelsstart könnte die heute veröffentlichte Studie der US-Investmentbank JPMorgan sein, die im Ergebnis ihre Einstufung für BWM-Aktien von “Neutral” auf “Underweight” senken. Ihr Kursziel bestätigten die Experten allerdings weiterhin mit 75 Euro.

Analyst Jose Asumendi begründet seine Entscheidung mit den jüngsten Qualitätsproblemen, die die Margen im Autogeschäft wohl unter 8 bis 10 Prozent drücken dürften. Daher bleibt abzuwarten, ob der Konzern die Margen wieder in dieser Höhe erreichen dürfte. Seiner Meinung nach dürfte auch insgesamt die Stimmung im europäischen Sektor im ersten Halbjahr gedämpft bleiben.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Heidelberger Druckmaschinen AG Aktie | Sixt SE Aktie | Schaltbau Holding AG Aktie | SolarWorld AG Aktie | Adesso AG Aktie | Sixt SE Vz. Aktie |