Startseite » News zu Unternehmen » BioNTech: Das könnte die bislang größte Übernahme werden

BioNTech: Das könnte die bislang größte Übernahme werden

by T. Kapitalus

Die bislang größte Übernahme der – zugegebenermaßen noch sehr jungen – Unternehmensgeschichte peilt das Mainzer Biotech-Unternehmen BioNTech an.

Wie das vor allem durch seinen mit Pfizer entwickelten Corona-Impfstoff bekannte Unternehmen gestern mitteilte, wird die Übernahme des auf künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen und Data Science spezialisierten britischen Startups InstaDeep angestrebt. BioNTech will dazu eine Vorauszahlung in Höhe von 362 Millionen britischen Pfund – in eigenen Aktien sowie bar – leisten. Abhängig von der Erreichung bestimmter Meilensteine könnten dann nochmals bis zu 200 Millionen Pfund an die bisherigen Anteilseigner fällig werden.

Damit könnte die Übernahme von InstaDepp BioNTech am Ende mehr als eine halbe Milliarde Pfund kosten. Geld, das BioNTech angesichts des Erfolges mit seinem Corona-Impfstoff aus der Portokasse bezahlten dürfte. Denn nur in den ersten neun Monaten 2022 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 13 Milliarden Euro und einen Nettogewinn von 7,2 Milliarden Euro. Die liquiden Mittel beliefen sich zu diesem Zeitpunkt auf 13,4 Milliarden Euro.

Bei den Anlegern kamen die Nachrichten offenbar gut an, denn die an der US-Technologiebörse Nasdaq notierten Papiere schlossen gestern 3,1 Prozent höher bei 153,67 US-Dollar.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Südzucker AG Aktie | RWE AG Aktie | Wacker Chemie AG Aktie | adidas AG Aktie | Jungheinrich AG Aktie | MorphoSys AG Aktie |