Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Berenberg: Deutsche Bank weiter “Sell” – Kursziel aber 12 Euro

Berenberg: Deutsche Bank weiter “Sell” – Kursziel aber 12 Euro

Berenberg: Deutsche Bank weiter “Sell” – Kursziel 12 Euro

Mit gut 35 Prozent Kursverlust innerhalb eines Jahres sind die Aktien der Deutschen Bank der klar schwächste Wert im DAX. Doch trotz dieses kräftigen Kursrückganges sehen die Analysten der Privatbank Berenberg weiterhin kein Licht am Ende des Tunnels, sondern gehen im Gegenteil von weiteren Kursrückgängen aus.

In seiner jüngsten Studie zur Deutschen Bank sieht Analyst Eoin Mullany besonders die von der Bank angekündigten Rückgänge von rund 15 Prozent im Bereich Sales & Trading kritisch, da dies auch deutlich unter den Konsenserwartungen liege. Zumal sich bei europäischen Bank insgesamt der Bereich Investmentbanking aktuell positiv entwickelt

Deshalb stuft er die Aktien weiter mit “Sell” ein und sieht das mittelfristige Kursziel bei 12 Euro.

Angesichts der zuletzt kräftigen Kursverluste rutschten die Deutsche Bank-Aktien bis auf 10,25 Euro ab. Das führt dazu, dass trotz Verkaufsempfehlung das Kursziel von Berenberg auf dem aktuellen Kursniveau sogar Kursgewinne von rund 17 Prozent verspricht.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Krones AG Aktie | Sixt Leasing SE Aktie | Medigene AG Aktie | Mensch und Maschine Software SE Aktie | Phoenix Solar AG Aktie | Voltabox AG Aktie |