Startseite » News zu Unternehmen » BB Biotech Aktie: Delisting in Italien geplant

BB Biotech Aktie: Delisting in Italien geplant

by Karl Wolf

BB Biotech plant Delisting von der italienischen Börse

BB Biotech, ein bekannter Name in der Biotechnologiebranche, hat einen wichtigen Schritt angekündigt. Aufgrund der seit Jahren extrem niedrigen Handelsvolumen an der italienischen Börse und der kürzlichen Entfernung aus dem FTSE Italia STAR Index, plant das Unternehmen, seine Aktien in Italien vom Handel auszulisten.

Die Entscheidung zum Delisting ist jedoch von der Zustimmung der italienischen Börsenaufsichtsbehörde abhängig. Sollte die Genehmigung erteilt werden, wird dies BB Biotech ermöglichen, seine Verwaltungskosten zu senken.

Die Aktionäre von BB Biotech müssen sich jedoch keine Sorgen machen. Sie können weiterhin ihre Aktien an der Frankfurter Börse in Euro handeln. Darüber hinaus bleibt die Notierung an der SIX Swiss Exchange vom Delisting in Italien unberührt.

Zusammenfassung

  • BB Biotech plant, seine Aktien in Italien vom Handel auszulisten.
  • Die Entscheidung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der italienischen Börsenaufsichtsbehörde.
  • Die Aktionäre können weiterhin ihre Aktien an der Frankfurter Börse handeln.
  • Die Notierung an der SIX Swiss Exchange bleibt vom Delisting in Italien unberührt.

Das könnten Ihre Fragen dazu sein:

Warum plant BB Biotech, seine Aktien in Italien vom Handel auszulisten?

BB Biotech plant das Delisting aufgrund der seit Jahren extrem niedrigen Handelsvolumen an der italienischen Börse und der kürzlichen Entfernung aus dem FTSE Italia STAR Index.

Was bedeutet das Delisting für die Aktionäre von BB Biotech?

Die Aktionäre können weiterhin ihre Aktien an der Frankfurter Börse handeln. Darüber hinaus bleibt die Notierung an der SIX Swiss Exchange vom Delisting in Italien unberührt.

Steht die Entscheidung zum Delisting fest?

Die Entscheidung zum Delisting ist von der Zustimmung der italienischen Börsenaufsichtsbehörde abhängig.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Axel Springer SE | Siemens Healthineers AG | Deutsche EuroShop AG | Borussia Dortmund GmbH & Co.KGaA | Social Chain AG |