Startseite » News zu Unternehmen » BASF: Die DZ Bank rät auch nach den Zahlen zum Kauf, senkt aber das Kursziel

BASF: Die DZ Bank rät auch nach den Zahlen zum Kauf, senkt aber das Kursziel

Vorgestern hat der weltgrößte Chemiekonzern BASF vorläufige Quartalszahlen vorgelegt und musste aufgrund dessen sogar den Gesamtjahresaublick anpassen.

Der Umsatz ging bei BASF im zweiten Quartal um deutliche 25 Prozent auf 17,3 Milliarden Euro zurück, Grund dafür sind die schwache Nachfrage und das niedrigere Preisniveau. Mit 57 Prozent auf 1,01 Milliarden Euro brach das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Sondereinflüssen (EBIT vor Sondereinflüssen) ein, das Ergebnis nach Steuern lag mit 499 Millionen Euro sogar 76 Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahreswert.

Deshalb musste der Vorstand von BASF seine Gesamtjahresprognose anpassen und rechnet für 2023 jetzt mit einem Umsatz  von 73 bis 76 Milliarden Euro (bislang: 84 bis 87 Milliarden Euro) und einem EBIT vor Sondereinflüssen von 4 bis 4,4 Milliarden Euro (bislang: 4,8 bis 5,4 Milliarden Euro.

DZ Bank bestätigt Kaufempfehlung

Analyst Peter Spengler rechnet nach den jetzt vorgelegten vorläufigen Quartalszahlen damit, dass “die erwartete Erholung im zweiten Halbjahr voraussichtlich sehr schwach ausfalle” und kappt deshalb seine Schätzungen. Trotzdem belässt er seine Einstufung für BASF weiter auf “Buy”, senkt aber sein Kursziel von 56 auf 54 Euro.

In den letzten Handelstag der Woche starten heute BASF-Aktien mit einem Minus von 0,9 Prozent bei 46,03 Euro. Damit rechnet der DZ Bank-Analyst jetzt mittelfristig mit Kurssteigerungen von maximal 17 Prozent.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.MorphoSys AG Aktie | Dr. Hoenle Aktie | CropEnergies AG Aktie | Hapag-Lloyd AG Aktie | Eckert & Ziegler Aktie | STRATEC Biomedical AG Aktie |