Startseite » News zu Unternehmen » Axel Springer & KKR: Annahmequote liegt über Mindestschwelle

Axel Springer & KKR: Annahmequote liegt über Mindestschwelle

by T. Kapitalus

Wie der Medienkonzern Axel Springer und die Beteiligungsgesellschaft KKR heute gemeinsam mitteilen, hat die Annahmequote für das öffentliche und freiwillige Übernahmeangebot von KKR an die Aktionäre der Axel Springer SE mit 27,8 Prozent die Mindestannahmeschwelle von 20 Prozent deutlich überschritten. Die Annahmefrist lief am 2. August 2019 aus.

Aktionäre, die ihre Papiere bislang noch nicht angedient haben, können das jetzt noch im Rahmen der weiteren Frist bis zum 21. August 2019 zum Preis von 63 Euro pro Aktie.

Axel Springer-Aktien notieren, wen wundert’s, aktuell bei 63,00 Euro.

 

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Bastei Luebbe AG Aktie | Hamburger Hafen Aktie | Borussia Dortmund GmbH & Co.KGaA Aktie | Jost Werke AG Aktie | Hamborner REIT Aktie | Paragon AG Aktie |