Startseite » News zu Unternehmen » Aurelius schließt Übernahme von VAG endlich ab – Was macht die Aktie?

Aurelius schließt Übernahme von VAG endlich ab – Was macht die Aktie?

by T. Kapitalus

Aurelius schließt Übernahme von VAG endlich ab – Wie macht die Aktie?

Die Beteiligungsgesellschaft Aurelius meldet heute den erfolgreichen Abschluss der Übernahme des Wasser- und Abwasserarmaturenherstellers VAG. Verkäufer der VAG war die amerikanische Rexnord Gruppe. VAG selbst hat 2017/2018 einen Umsatz von ca. 200 Mio. Euro erzielt und beschäftigt etwa 1.200 Mitarbeiter.

Mit der vollständigen Übernahme der VAG summieren sich die Übernahmen im laufenden Geschäftsjahr auf insgesamt zehn Transaktionen. Zuletzt wurde erst mit der Hellanor das norwegische Großhandelsgeschäft für Automotive-Ersatzteile der HELLA GmbH übernommen.

Die Aktien von Aurelius haben seit dem Jahreshoch aus dem Mai bei knapp 66 Euro bis auf aktuelle 40,32 Euro kräftig korrigiert. Charttechnisch hat sich ein sauberer Abwärtskanal etabliert, an dessen oberen Widerstandsbereich (obere Trendkanallinie) die Aktie momentan notiert. Sollte dieser Bereich auf Schlusskursbasis nachhaltig überwunden werden, könnte das nächste Kursziel der Bereich um die 45 Euro (Zwischenhoch Ende September) sein. Auf der Unterseite liegt der erste wichtige Unterstützungsbereich bei ca. 38 Euro, dem bisherigen Jahrestief Mitte November, gefolgt vom nächsten Widerstand aus der unteren Trendbegrenzungslinie bei ca.  35 Euro. Marken, die Anleger im Blick behalten sollten.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Cewe Stiftung & Co. KGaA | Siemens AG | PUMA SE | Grammer AG | KWS SAAT SE |