Startseite » News zu Unternehmen » Aufgepasst bei RWE – Deutsche Bank Research senkt ihr Kursziel für die Aktie deutlich!

Aufgepasst bei RWE – Deutsche Bank Research senkt ihr Kursziel für die Aktie deutlich!

Ziemlich holprig verlief der Jahresauftakt bislang für den Energieversorger RWE an der Börse. Während der DAX beispielsweise heute bei 17.385 Punkten ein neues Allzeithoch erreicht hat, summieren sich die Kursverluste der im deutschen Leitindex notierten RWE-Aktien beim aktuellen Kurs von 31,24 Euro seit Jahresbeginn bereits 24 Prozent.

Vor allem zuletzt stark gesunkene Strompreise lassen die Sorgen der Anleger wachsen, wie sich die Ergebnisse nach starken Vorjahresergebnissen entwickeln werden. RWE selbst hatte bei der Vorlage der Ergebniszahlen für 2023 angekündigt, dass angesichts:

der in den letzten Wochen deutlich gesunkenen Energiepreise an den europäischen Großhandelsmärkten”

im laufenden Geschäftsjahr mit einem geringeren Ergebnis gerechnet wird, welches:

an der unteren Bandbreite des Ergebniskorridors liegt, den das Unternehmen auf seinem Kapitalmarkttag am 28. November 2023 vorgestellt hat.”

Kursziel von Deutsche Bank Research sinkt deutlich

Vor allem auf einen starken Rückgang der Strompreise in Deutschland und Großbritannien in den Jahren 2024 bis 2027 verweist heute Analyst Olly Jeffery von Deutsche Bank Research in seiner aktuellen Studie und sieht das als Grund, dass RWE im Januar gewarnt hat, dass:

die Gewinne 2024 wohl am unteren Ende der prognostizierten Spanne liegen dürften.

Deshalb reduziert der Analyst heute sein Kursziel für RWE-Aktien deutlich von bislang 55 Euro auf nur noch 44 Euro, belässt aber seine Einstufung weiterhin auf “Buy”.

Bis zum neuen Kursziel von Deutsche Bank Research errechnet sich damit jetzt noch ein theoretisches Kurspotenzial von rund 40 Prozent.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Diebold Nixdorf AG Aktie | Deutsche Börse AG Aktie | Schaeffler AG Aktie | MAN SE Vz. Aktie | IVU Traffic Technologies AG Aktie | Fraport AG Aktie |