Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » AstraZeneca bleibt für die Deutsche Bank vorerst weiter ein Kauf

AstraZeneca bleibt für die Deutsche Bank vorerst weiter ein Kauf

by T. Kapitalus

Unbeeindruckt von den aktuellen Meldungen rund um den Corona-Impfstoff des Pharmakonzerns AstraZeneca zeigen sich die Analysten der Deutschen Bank. Bei diesem (Impfstoff) gab es zuletzt zahlreiche Meldungen über mögliche Nebenwirkungen sowie eine – vergleichsweise – niedrige Wirksamkeit.

Trotzdem bleibt AstraZeneca für Deutsche Bank-Analyst Emmanuel Papadakis auf “Buy” das Kursziel bestätigt er mit 10.000 GBp.

An der London Stock Exchange starten Aktien von AstraZeneca heute 0,3 Prozent höher bei 7.353 GBp. Damit traut die Deutsche Bank den Papieren mittelfristig weitere Kurszuwächse von rund 35 Prozent zu. Übertragen auf den hiesigen Aktienmarkt bedeutet das, das die aktuell  mit 84,52 Euro gehandelten Papiere noch bis auf 115 Euro zulegen könnten.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.CTS Eventim AG & Co. KGaA | HelloFresh SE | Telefonica Deutschland Holding AG | Schaeffler AG | OSRAM Licht AG |