Startseite » News zu Unternehmen » Asklepios Gruppe: Umsatzwachstum trotz herausforderndem Marktumfeld

Asklepios Gruppe: Umsatzwachstum trotz herausforderndem Marktumfeld

Zusammenfassung

  • Stabiles Wachstum der Asklepios Gruppe im ersten Halbjahr 2023
  • Umsatzsteigerung von 3,8% gegenüber dem Vorjahr
  • Anstieg der Investitionen aus Eigenmitteln
  • Erhöhung der Material- und Personalkosten
  • Konzernzwischenergebnis EAT von EUR 45,6 Mio.

Die Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA, ein renommiertes Unternehmen der deutschen Gesundheitsbranche, hat seine Halbjahreszahlen für 2023 vorgelegt. Trotz eines schwierigen Marktumfeldes zeigt sich das Unternehmen stabil. Doch was bedeuten die Zahlen im Detail?

Umsatzentwicklung

Der konsolidierte Umsatz der Asklepios-Gruppe lag im ersten Halbjahr 2023 bei 2.708,4 Mio. Euro und damit leicht über dem Vorjahresumsatz von 2.608,9 Mio. Euro. Dies entspricht einem Wachstum von 3,8 %. Ein erfreuliches Ergebnis, insbesondere in Anbetracht der aktuellen Marktbedingungen.

Investitionen und Patientenversorgung

Trotz wirtschaftlicher Herausforderungen wie Inflation und steigende Personalkosten hat Asklepios seine Investitionen nicht zurückgefahren. Vielmehr wurden diese aus eigenen Mitteln aufgestockt. Im ersten Halbjahr 2023 wurden 1.708.321 Patienten in den Einrichtungen der Asklepios Kliniken behandelt. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es 1.749.734 Patienten.

Kostenstruktur

Der Materialaufwand ist gestiegen. Dies ist auf höhere Energiekosten und gestiegene Preise für Lebensmittel und medizinischen Bedarf zurückzuführen. Der absolute Materialaufwand stieg um 39,8 Mio. EUR oder 6,3 % auf 673,3 Mio. EUR. Der Personalaufwand ist ebenfalls gestiegen, und zwar um 105,9 Mio. EUR bzw. 6,1 % auf 1.840,6 Mio. EUR. Dies ist vor allem auf die allgemeinen Tariferhöhungen zurückzuführen.

Ergebnis und Margen

Das konsolidierte Zwischenergebnis EAT für das erste Halbjahr 2023 beläuft sich auf 45,6 Mio. EUR, gegenüber 55,1 Mio. EUR im Vorjahr. Die EAT-Marge sank von 2,1% im Vorjahr auf 1,7% im Jahr 2023.

Ausblick und Strategie

Die Asklepios-Gruppe rechnet auch für das zweite Halbjahr 2023 mit einem anspruchsvollen Umfeld. Mit konkreten Prognosen ist das Unternehmen zurückhaltend, strebt aber für das Gesamtjahr eine Verbesserung des operativen Ergebnisses an.

[crp]Bitcoin Group SE Aktie | Ceconomy AG. (ex METRO AG) Aktie | Fuchs Petrolub SE Aktie | Siemens Healthineers AG Aktie | Hochtief AG Aktie | ThyssenKrupp AG Aktie |