Startseite » Uncategorized » AMS meldet hervorragende Quartalszahlen – OSRAM-Übernahme kommt planmäßig voran

AMS meldet hervorragende Quartalszahlen – OSRAM-Übernahme kommt planmäßig voran

Der österreichische Chiphersteller AMS, vielen Anlegern vor allem aufgrund der geplanten Übernahme des Lichtkonzerns OSRAM bekannt, hat heute Zahlen für das abgelaufene Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt. Und die fielen in Summe ziemlich stark aus.

Von Januar bis März konnte AMS seinen Umsatz gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 32 Prozent auf 501 Mio. USD steigern und liegt damit am oberen Rand der Prognosespanne. Das bereinigte operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) konnte sogar um 340 Prozent auf 101 Mio. USD gesteigert werden (Q1/2019: 22,8 Mio. USD). Bislang, so teilt AMS weiter mit, konnten die Folgen der Coronavirus-Krise gut bewältig werden.

Das gute Quartalsergebnis dürfte es AMS auch wieder etwas leichter machen, die Übernahme des Lichtkonzerns OSRAM zu stemmen. Hier sieht sich AMS weiter gut im Plan, nach Unternehmensangaben besitzt AMS rund 68 Prozent der OSRAM-Anteile. Aktuell bemüht sich AMS um alle erforderlichen “fusionskontrollrechtlichen” Freigaben, um anschließend die Übernahme noch in der ersten Jahreshälfte 2020 abschließen zu können.

AMS-Aktien legen weiter kräftig zu

Bereits gestern kletterten AMS-Aktien kräftig um 8,2 Prozent auf 10,33 Euro. Der positive Trend dürfte sich heute zur Handelseröffnung fortsetzen, denn die vorbörsliche Indikation liegt kurz Handelsstart mit 10,80/11,50 Euro nochmal rund 7 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs.

OSRAM-Aktien notieren aktuell 0,3 Prozent höher bei 37,75 Euro.

[adinserter block=”1″]

Bildquelle: Pixabay

[crp]Instone Real Estate Group AG Aktie | HomeToGo SE Aktie | Jost Werke AG Aktie | Amadeus FiRe AG Aktie | Bayerische Motoren Werke AG Aktie | Klöckner & Co SE Aktie |