Startseite » News zu Unternehmen » AktienUpdate – Nokia, Fielmann, Sartorius und MorphoSys im Blick

AktienUpdate – Nokia, Fielmann, Sartorius und MorphoSys im Blick

Was war zuletzt am Aktienmarkt los, von welchen Unternehmen gab es besonders wichtige Nachrichten und wo haben sich die Kurse am stärksten bewegt? Das können Sie morgens immer kurz und kompakt in unsrem Rückblick nachlesen.

Nokia-Aktie: Analysten Reaktion auf Korrektur der Jahresziele

Nokia, der finnische Netzwerkausrüster, hat kürzlich seine Jahresziele für 2023 revidiert, was aufgrund der anhaltenden Ausgabenbeschränkungen der Kunden und der kürzlich kommunizierten Kaufentscheidungen notwendig wurde. Diese Entwicklung überraschte Analyst Francois-Xavier Bouvignies von der UBS nicht, der bereits eine Anpassung der Jahresziele erwartet hatte. Er prognostiziert nun eine Verringerung der Konsensschätzung für das operative Ergebnis (Ebit) 2023 im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Trotz dieser Herausforderungen behält UBS die Einstufung der Nokia-Aktie auf “Neutral” bei, mit einem Kursziel von 3,90 Euro.

Nach einem Wertverlust von etwa 30 Prozent im Jahr 2023 starteten die Nokia-Aktien gestern mit einem Tagesplus von 2,3 Prozent bei 3,14 Euro ins neue Börsenjahr.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Fielmann Group AG: Neuer CFO zum Jahresauftakt

Die Fielmann Group AG, eine führende Optikerkette, hat Steffen Bätjer zum neuen Finanzvorstand (CFO) ernannt, der ab dem 1. Januar 2024 die Nachfolge von Georg Alexander Zeiss antritt. Bätjer, der bereits seit August letzten Jahres als Vorstand Controlling bei Fielmann tätig ist, wird neben den Finanzen auch die Bereiche Steuern, Recht, Compliance und Controlling leiten. Georg Alexander Zeiss wechselt nach dem Ausscheiden von Hans-Joachim Oltersdorf in den Aufsichtsrat und übernimmt die Führung der Familienholding Fielmann.

Die Aktien der Fielmann Group AG, die im SDAX notiert sind, zeigten eine positive Performance im Jahr 2023 mit einem Anstieg von 32 Prozent. Der Start ins neue Jahr misslang allerdings etwas, denn gestern gaben die Aktien bis zum Handelsschluss um 2,2 Prozent auf 47,56 Euro nach.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Sartorius-Aktie: Positiver Jahresstart dank Analystenstudie

Die Aktien des Labordienstleisters Sartorius, die im DAX notiert sind, starteten gestern mit einem deutlichen Tagesplus von 3,6 Prozent auf 345,30 Euro ins neue Jahr, nachdem sie im Vorjahr zu den schwächsten DAX-Werten gehörten. Eine aktualisierte Studie von Analyst Richard Vosser von JPMorgan, die den Aktien den Status “Positive Catalyst Watch” verleiht, beflügelte den Kurs. Vosser bestätigte die Einstufung mit “Overweight”, obwohl das Kursziel unverändert bei 315 Euro liegt, was aktuell ein Rückgangspotenzial von etwa 8,5 Prozent bedeutet. D

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

MorphoSys-Aktie: Beeindruckender Jahresstart mit neuem Mehrjahreshoch

Einen gelungenen Jahresstart legen gestern die Aktien des Wirkstoffherstellers MorphoSys aufs Börsenparkett, nachdem die im SDAX notierten Papiere bereits im vergangenen Börsenjahr 2023 mit einem Kurszuwachs von 157 Prozent der stärkste Wert im deutschen Nebenwerteindex waren.

Gestern stiegen die Aktien bis zum Handelsschluss um weitere 2,9 Prozent auf 34,98 Euro, wobei sie im Handelsverlauf mit 36,80 Euro den höchsten Stand seit Ende 2021 erreichten. Nach einem schwierigen Start im Jahr 2023, als die Aktien zeitweise auf 13 Euro fielen, begann eine eindrucksvolle Kursrallye, insbesondere nach der Veröffentlichung positiver Ergebnisse der Phase-3-Studie (MANIFEST-2) des Wirkstoffkandidaten Pelabresib zur Behandlung von Myelofibrose. Diese Entwicklung führte zu einem Anstieg von 134 Prozent in den letzten fünf Wochen des Jahres. Trotz des aktuellen Jahresplus und der Hoffnung auf weitere Kursgewinne, warnen Analysten vor einer möglichen Überhitzung der Kursrallye.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht