Startseite » News zu Unternehmen » AktienUpdate – Indus Holding, Eckert & Ziegler, ZEAL, Lotto24 und Rheinmetall im Blick

AktienUpdate – Indus Holding, Eckert & Ziegler, ZEAL, Lotto24 und Rheinmetall im Blick

Was war zuletzt am Aktienmarkt los, von welchen Unternehmen gab es besonders wichtige Nachrichten und wo haben sich die Kurse am stärksten bewegt? Das können Sie morgens immer kurz und kompakt in unserem Rückblick auf den vorangegangenen Handelstag nachlesen.

Indus Holding: Stabile Performance in Herausfordernden Zeiten

Die Indus Holding AG hat trotz eines schwierigen Marktumfelds im vergangenen Jahr ihre Umsatzzahlen auf 1,8 Milliarden Euro stabil gehalten und konnte ihr operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 11,9 Prozent auf 149,6 Millionen Euro steigern. Diese Verbesserung führte zu einer Erhöhung der EBIT-Marge von 7,4 Prozent auf 8,3 Prozent, unterstützt durch niedrigere Wertminderungen im Konzern. Das Unternehmen verzeichnete einen Anstieg des Nettoergebnisses auf 56,1 Millionen Euro und einen deutlichen Anstieg des operativen Cashflows auf 240,1 Millionen Euro. Für das Geschäftsjahr 2023 plant Indus Holding, bis zu 50 Prozent des Bilanzgewinns auszuschütten, mit einer vorgeschlagenen Dividendenerhöhung auf 1,20 Euro pro Aktie.

Aktien der Indus Holding schlossen gestern 3,4 Prozent höher bei 25,60 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Eckert & Ziegler: Dividendenkürzung für Zukünftiges Wachstum

Eckert & Ziegler hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2023 um 11 Prozent auf 246,1 Millionen Euro gesteigert, mit einem Jahresüberschuss von 26,3 Millionen Euro. Trotz dieser positiven Entwicklung wird die Dividende auf 0,05 Euro pro Aktie gesenkt, um finanzielle Mittel für neue Investitionen im wachsenden Markt für Radiopharmazeutika zu sichern und externe Finanzierungen flexibler zu gestalten. Als Ausgleich erhalten Aktionäre zusätzlich zu jeder Aktie eine Pentixapharm-Aktie.

Dennoch legten Aktien von Eckert & Ziegler gestern bis zum Handelsschluss um 1,8 Prozent auf 39,36 Euro zu.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Zeal Network: Squeeze-Out bei Lotto24 AG in Sicht

Zeal Network SE hat seinen Anteil an der Lotto24 AG auf 95,45 Prozent erhöht und plant nun, die verbleibenden Minderheitsaktionäre auszuschließen. Dieser Schritt ermöglicht es Zeal Network, die vollständige Kontrolle über Lotto24 zu erlangen. Die genaue Höhe der Barabfindung für die Minderheitsaktionäre steht noch aus.

Die Aktien von Zeal Network schlossen gestern zwei Prozent tiefer bei 28,90 Euro, Aktien von Lotto24 legten ein Prozent auf 412,00 Euro zu.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht

Rheinmetall: Gewinnmitnahmen nach Directors’ Dealings

Rheinmetall-Aktien verzeichneten gestern einen Rückgang von 2,1 Prozent auf 477,60 Euro, während der DAX ein neues Rekordhoch verzeichnen konnte. Die Verkäufe setzten ein, nachdem bekannt wurde, dass der Vorstandsvorsitzende Armin Theodor Papperger Anteile im Wert von fast 5 Millionen Euro verkauft hat. Dieser Schritt folgt auf eine beeindruckende Kursrallye der letzten Jahre, in denen die Aktien um mehr als 380 Prozent gestiegen sind. Die Verkäufe wurden besonders kritisch beobachtet, da sie von einer Person mit potenziellem Insiderwissen getätigt wurden.

Allerdings ist es angesichts des Kursverlaufs der letzten Jahre durchaus nachvollziehbar, einen Teil der Gewinne zu realisieren. Zumal es operativ hervorragend läuft, woran der CEO auch einen kräftigen Anteil hat!

Hier geht es direkt zur Originalnachricht