Startseite » News zu Unternehmen » AktienUpdate: Ein Blick auf Vectron, Infineon, Aixtron und Freyr Battery

AktienUpdate: Ein Blick auf Vectron, Infineon, Aixtron und Freyr Battery

Was war zuletzt am Aktienmarkt los, von welchen Unternehmen gab es besonders wichtige Nachrichten und wo haben sich die Kurse am stärksten bewegt? Das können Sie morgens immer kurz und kompakt in unsrem Rückblick nachlesen.

Aixtron: JEFFERIES sieht positive Zukunft

Der Halbleiterausrüster Aixtron hat in letzter Zeit zahlreiche Kaufempfehlungen erhalten, darunter von der britischen Investmentbank Barclays und der Privatbank Berenberg. Das Analysehaus JEFFERIES hat sich dieser Meinung angeschlossen. JEFFERIES-Analystin Olivia Honychurch besuchte die Aachener Fabrik von Aixtron und stellte fest, dass die Leistungselektronik das dominierende Segment des Unternehmens bleibt. Sie erwartet jedoch auch eine Erholung in den Bereichen Opto und miniLED im kommenden Jahr. Basierend auf ihren Beobachtungen bestätigte sie ihre “Buy”-Einstufung für Aixtron und setzte das Kursziel auf 52 Euro.

Die Aixtron-Aktien, die im TecDAX und MDAX gelistet sind, schlossen gestern drei Prozent höher bei 34,83 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalmeldung

Vectron: Ein Umschwung mit positiver Prognose

Die Vectron Systems SE erlebte eine erfreuliche Wendung, nachdem positive Geschäftsentwicklungen bekannt gegeben wurden. Die Prognose für das Gesamtjahr wurde angehoben, wobei Vectron von gestiegenen wiederkehrenden Einnahmen profitierte.

Aktien der Vectron Systems AG profitierten von den guten Nachrichten und schlossen 2,7 Prozent höher bei 5,26 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalmeldung

Infineon Erweitert mit Schweizer Zukauf

Infineon hat das Züricher Startup 3db Access AG erworben, um sein Portfolio zu stärken. Der Zukauf betont die strategische Bedeutung von UWB-basierten Lösungen, wobei der Markt für UWB-Chipsätze bis 2028 erheblich wachsen könnte.

Infineon-Aktien legten gestern knapp vier Prozent auf 32,38 Euro zu.

Hier geht es direkt zur Originalmeldung

FREYR Battery: Schritte zur Automatisierung

FREYR Battery, ein norwegisches Unternehmen, veröffentlichte ein Update zu seiner Betriebsentwicklung. Mit dem Fokus auf die nächste Generation von Batteriezellen steht die Firma kurz vor dem Start ihrer vollautomatisierten Produktion.

An der US-Technologiebörse Nasdaq schlossen die Aktien von FREYR gestern 2,8 Prozent höher bei 4,71 USD.

Hier geht es direkt zur Originalmeldung

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Hella KGaA Hueck & Co Aktie | Siemens AG Aktie | Schaltbau Holding AG Aktie | Beiersdorf AG Aktie | Axel Springer SE Aktie | SMA Solar Technology AG Aktie |