Startseite » News zu Unternehmen » AktienUpdate: Ein Blick auf Commerzbank, CureVac, SAP und SFC Energy

AktienUpdate: Ein Blick auf Commerzbank, CureVac, SAP und SFC Energy

Was war zuletzt am Aktienmarkt los, von welchen Unternehmen gab es besonders wichtige Nachrichten und wo haben sich die Kurse am stärksten bewegt? Das können Sie morgens immer kurz und kompakt in unsrem Rückblick nachlesen.


Commerzbank: Steigende Erwartungen noch nicht im Kurs reflektiert

Die Commerzbank-Aktie steht im Fokus der Anleger, da nach Meinung von Analyst Andreas Pläsier von Warburg Research die steigenden Gewinnerwartungen noch nicht vollständig im aktuellen Aktienkurs berücksichtigt sind. Trotz der positiven Entwicklungen und der verbesserten Prognosen bleibt die Aktie seiner Meinung nach bislang hinter den Erwartungen zurück. Deshalb bestätigt er seine Einstufung mit “Buy” und hebt das Kursziel von 13,10 Euro auf 14,60 Euro an.

Commerzbank-Aktien konnten gestern rund zwei Prozent auf 9,67 Euro zulegen.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht.


CureVac: Fortschritte in der Grippeimpfstoff-Forschung

Das Biopharma-Unternehmen CureVac hat positive Entwicklungen in der Forschung eines Grippeimpfstoffs gemeldet. In Zusammenarbeit mit GSK wurde ein vielversprechender Impfstoffkandidat für die Phase-2-Studie ausgewählt. Die Entscheidung basiert auf ermutigenden Daten aus einer Phase-1-Studie. CureVac betont die Vorteile und das Potenzial seiner mRNA-Technologie, obwohl die Aktie trotz der positiven Nachrichten einen Kursverlust verzeichnete.

Im deutschen Handel verloren CureVac-Aktien gestern kräftig um 5,6 Prozent auf 7,77 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht.


SAP: Oracle-Zahlen beeinflussen den Aktienkurs

Die enttäuschenden Quartalszahlen von Oracle, einem Konkurrenten von SAP, haben auch Auswirkungen auf den Aktienkurs von SAP. Die Sorge wächst, dass auch SAP enttäuschen könnte, insbesondere im Cloud-Bereich. Oracle-Aktien brachen gestern an der US-Börse 13,5 Prozent auf 109,61 USD ein.

Aktien von SAP gaben gestern dagegen vergleichsweise moderat um 1,8 Prozent auf 126,60 Euro nach.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht.


SFC Energy: Großer Auftrag aus Polen

SFC Energy, ein Spezialist für Wasserstoff- und Brennstoffzellen, hat einen bedeutenden Folgeauftrag von Linc Polska erhalten. Dieser Auftrag hat einen Wert von rund zwei Millionen Euro und wird noch in diesem Geschäftsjahr umsatz- und ergebniswirksam für SFC.

Die Aktien von SFC Energy schlossen gestern dennoch 2,6 Prozent tiefer bei 22,45 Euro.

Hier geht es direkt zur Originalnachricht.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Allgeier SE Aktie | Aurubis AG Aktie | MAN SE Vz. Aktie | STADA Arzneimittel AG Aktie | Heidelberger Druckmaschinen AG Aktie | Compugroup Medical SE Aktie |