Startseite » News zu Unternehmen » Aktie im Fokus: MAX Automation SE hebt EBITDA-Prognose für 2023 an

Aktie im Fokus: MAX Automation SE hebt EBITDA-Prognose für 2023 an

MAX Automation SE hebt EBITDA-Prognose für 2023 an

Die MAX Automation SE, ein im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes Unternehmen, hat ihre EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2023 erhöht. Dies wurde auf Basis der vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr 2023 entschieden. Die ISIN des Unternehmens lautet DE000A2DA588.

Die MAX Gruppe konnte die erfolgreiche Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal des laufenden Jahres fortsetzen. Im ersten Halbjahr 2023 wurde nach vorläufigen Zahlen ein Umsatz von 217,3 Mio. Euro erzielt. Dies ist eine Steigerung im Vergleich zu 188,5 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2022. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug 27,4 Mio. Euro, verglichen mit 16,5 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2022.

Trotz der Risiken für Energie- und Materialkosten und der Lieferkettenstörungen infolge des anhaltenden Ukraine-Kriegs, erwartet der Verwaltungsrat für das Geschäftsjahr 2023 einen Konzernumsatz der MAX Gruppe zwischen ca. 410,0 Mio. Euro und 470,0 Mio. Euro. Die Risiken haben sich abgeschwächt und die Profitabilität hat sich durch gesunkene Materialpreise und Effizienzsteigerungen in der Projektrealisierung verbessert. Daher rechnet der Verwaltungsrat nun mit einem EBITDA für das Geschäftsjahr 2023 zwischen ca. 38,0 Mio. Euro und 44,0 Mio. Euro. Die bisherige Prognose lag zwischen ca. 35,0 Mio. Euro und 41,0 Mio. Euro.

Die aktualisierte Prognose für das Geschäftsjahr 2023 wurde auf Basis des derzeitigen Marktumfelds und unter der Annahme erstellt, dass es angesichts des anhaltenden Ukraine-Kriegs und daraus resultierenden möglichen Auswirkungen auf Energie- und Materialkosten sowie Lieferketten nicht zu einer wesentlich schwächeren gesamtwirtschaftlichen Entwicklung kommt als angenommen.

Zusammenfassung

  • MAX Automation SE hat ihre EBITDA-Prognose für 2023 erhöht.
  • Die Gruppe konnte die erfolgreiche Geschäftsentwicklung fortsetzen.
  • Der Umsatz im ersten Halbjahr 2023 betrug 217,3 Mio. Euro.
  • Der operative Gewinn (EBITDA) betrug 27,4 Mio. Euro.
  • Die aktualisierte EBITDA-Prognose für 2023 liegt zwischen 38,0 Mio. Euro und 44,0 Mio. Euro.

Das könnten Ihre Fragen dazu sein:

Was ist die neue EBITDA-Prognose von MAX Automation SE für 2023?

Die neue EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2023 liegt zwischen ca. 38,0 Mio. Euro und 44,0 Mio. Euro.

Wie hat sich der Umsatz von MAX Automation SE im ersten Halbjahr 2023 entwickelt?

Im ersten Halbjahr 2023 erzielte MAX Automation SE einen Umsatz von 217,3 Mio. Euro.

Was war der operative Gewinn von MAX Automation SE im ersten Halbjahr 2023?

Der operative Gewinn (EBITDA) von MAX Automation SE im ersten Halbjahr 2023 betrug 27,4 Mio. Euro.

Wie hat sich die Geschäftsentwicklung von MAX Automation SE im zweiten Quartal 2023 entwickelt?

Die MAX Gruppe konnte die erfolgreiche Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal des laufenden Jahres fortsetzen.

Was sind die Risiken für MAX Automation SE im Geschäftsjahr 2023?

Die Risiken für Energie- und Materialkosten und die Lieferkettenstörungen infolge des anhaltenden Ukraine-Kriegs haben sich abgeschwächt.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Mensch und Maschine Software SE Aktie | Tele Columbus AG Aktie | Wacker Neuson SE Aktie | E.ON AG Aktie | Koenig & Bauer AG Aktie | ADLER Real Estate AG Aktie |