Startseite » News zu Unternehmen » Aktie im Fokus: Fielmann gleich mit zweimal “Hold” an einem Tag

Aktie im Fokus: Fielmann gleich mit zweimal “Hold” an einem Tag

by T. Kapitalus

Gleich zwei Analysten haben sich heute zu den Aktien der Optikerkette Fielmann geäußert und beide sind sich einig, was die aktuelle Einstufung angeht. Abweichungen gibt es allerdings beim Kursziel, das die Analysten jeweils für Fielmann-Aktien aufrufen.

Hauck Aufhäuser bleibt bei “Hold” für Fielmann

Hauck Aufhäuser Investment Banking hat nach der jüngsten Analystenkonferenz und den vorgelegten Zahlen seine Einschätzung für Fielmann auf “Hold” belassen. Das Kursziel liegt weiterhin bei 43 Euro. Die Zahlen für das zweite Quartal wurden als solide bewertet, und es wird erwartet, dass die Optikerkette ihre Jahresziele erreicht. Besonders hervorgehoben wurde das Potenzial des US-Marktes, in den Fielmann durch den Erwerb von SVS Vision und der eCommerce-Plattform Befitting eingestiegen ist.


Warburg Research: Fielmann ebenfalls weiterhin auf “Hold”

Das Analysehaus Warburg Research hat seine Einschätzung für Fielmann nach den jüngsten Zahlen ebenfalls auf “Hold” belassen, jedoch mit einem höheren Kursziel von 48 Euro. Die Optikerkette verzeichnete im zweiten Quartal ein starkes Wachstum, das hauptsächlich auf eine Erholung im deutschsprachigen Raum zurückzuführen ist. Es wird erwartet, dass Fielmann in der Lage sein wird, die Margen in diesem Jahr zu erhöhen. Allerdings wurde das Ziel für 2025 als sehr ambitioniert angesehen, insbesondere angesichts der Tatsache, dass die Gewinnmargen in Italien und den USA deutlich unter dem Niveau des DACH-Raums liegen.

Fielmann-Aktien mit schwachem Wochenstart

Die im deutschen Nebenwerteindex SDAX notierten Fielmann-Aktien starten heute mit einem Minus von 2,3 Prozent bei 43,10 Euro in die neue Handelswoche.

Während damit beim aktuellen Kurs das Aufwärtspotenzial von Hauck Aufhäuser bereits komplett ausgereizt ist, könnten die Papiere nach Ansicht von Warburg Research mittelfristig noch bis zu 11 Prozent zulegen.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA | Tradegate AG | Drillisch AG | Bitcoin Group SE | RATIONAL AG |