Startseite » News zu Unternehmen » Aktie der Effecten-Spiegel AG: Halbjahresbericht 2023 veröffentlicht

Aktie der Effecten-Spiegel AG: Halbjahresbericht 2023 veröffentlicht

by T. Kapitalus

Summary

  • Effecten-Spiegel AG schließt das 1. Halbjahr 2023 mit Überschuss  ab
  • Verkauf von Aktienbeständen führt zu einem Verlust von 796 TEUR, dem Erträge von 1.337 TEUR gegenüberstehen
  • Umsatzerlöse des Verlagsgeschäfts liegen bei 1.462 TEUR

Das auf die Finanzbranche spezialisierte Verlags- und Medienhaus Effekten-Spiegel AG hat gestern im Rahmen einer Zwischenmeldung Zahlen zum ersten Halbjahr 2023 bekanntgegeben.

Auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Zahlen schließt das Unternehmen das erste Halbjahr mit einem Überschuss von 524 TEUR ab und übertrifft damit den Vorjahreswert von 450 TEUR, liegt damit aber unter den durchschnittlichen Ergebnissen der vergangenen Jahre.

Die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung und der Welthandel waren in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres weiterhin verhalten. Dies schlug sich auch in volatilen Ergebnissen in den Unternehmensbilanzen nieder, was die Entwicklung der Bestandspositionen der Effecten-Spiegel AG zumindest hemmte. Daher lag der Fokus im ersten Halbjahr 2023 vor allem auf der Wertaufholung und der Bereinigung des Portfolios.

Im Zuge dieser Bereinigung wurden u.a. die Beteiligungen an Oatly, Castellum, Leoni AG und Atos SE veräußert, was zu einem Gesamtverlust von 796 TEUR führte. Diesen Verlusten standen Erträge aus dem Abgang von Wertpapieren des Anlage- und Umlaufvermögens in Höhe von 1.337 TEUR gegenüber. Bei den Wertpapieren des Anlagevermögens wurden keine Zu- und Abschreibungen vorgenommen, während bei den Wertpapieren des Umlaufvermögens zum Stichtag Abschreibungen in Höhe von 282 TEUR vorgenommen wurden. Es wurden Dividenden in Höhe von 743 TEUR vereinnahmt.

Das Verlagsgeschäft der Effecten-Spiegel AG verzeichnete Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 1.462 und liegt damit leicht über dem Vorjahresniveau von TEUR 1.323. Die Bankguthaben der Gesellschaft belaufen sich auf 13.789 TEUR, nachdem 302 TEUR als Dividende an die Vorzugsaktionäre der Gesellschaft ausgeschüttet wurden. Es bestehen weiterhin keine Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten.

Die zehn größten Aktienpositionen im Finanzvermögen der Gesellschaft, geordnet nach der Positionsgröße auf Basis des täglichen Marktwertes zum 30. Juni 2023, sind infas Holding AG, Sixt SE (Stammaktien), Coloplast, Xylem Inc, Redcare Pharmacy NV (ehemals Shop Apotheke), Henkel KGaA (Vorzugsaktien), MTU Aero Engines, Prosus NV, Walt Disney Comp. und Dürr AG. Darüber hinaus ist das Unternehmen in den Effecten-Spiegel Aktien-Fonds (A2N82J), in verschiedene Silber- und Wasserstoffprodukte sowie in fünf Unternehmensanleihen investiert.

Aktien der Effekten-Spiegel AG schlossen letzten Freitag an der Börse in Stuttgart mit einem Minus von 1,7 Prozent bei 11,90 Euro.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Software AG Aktie | Diebold Nixdorf AG Aktie | STRATEC Biomedical AG Aktie | Draegerwerk AG & Co. KGaA Aktie | Compugroup Medical SE Aktie | Klöckner & Co SE Aktie |