Startseite » News zu Unternehmen » ADTRAN Holdings Inc.: Vorbörslich kräftiger Kurseinbruch nach Prognosekorrektur

ADTRAN Holdings Inc.: Vorbörslich kräftiger Kurseinbruch nach Prognosekorrektur

by T. Kapitalus

Der US-Hersteller von Telekommunikations-Zubehör ADTRAN Holdings Inc. hat heute eine aktualisierte Prognose für das Gesamtjahr 2023 abgegeben und die Erwartungen für Umsatz und Ergebnis nach unten geschraubt.

Beim GAAP-Umsatz wird nun mit einer Prognosespanne von  voraussichtlich zwischen 275 Millionen und 305 Millionen US-Dollar gerechnet. Dies bedeutet, dass die Prognose zwischen 20 % und 11 % unter den Erwartungen der Analysten liegt, die mit einem Umsatz von 342 Millionen US-Dollar gerechnet hatten.

Darüber hinaus liegt die prognostizierte Spanne für die Non-GAAP-Betriebsmarge zwischen -5 % und 0 %. Dies liegt 8,7 Prozentpunkte bis 3,7 Prozentpunkte unter den Erwartungen der Analysten, die eine operative Marge von 3,7 % prognostiziert hatten.

Die Finanzergebnisse des Unternehmens für das zweite Quartal 2023, die innerhalb der Prognosen lagen, lauten wie folgt: Der US-GAAP-Umsatz von 327,4 Millionen US-Dollar lag um 1,1 % über dem des Vorquartals. Die Non-GAAP-Betriebsmarge stieg im Vergleich zum Vorquartal um 2,7 Prozentpunkte auf 1,1 %.

Die im SDAX notierten Aktien der ADTRAN Holdings Inc, die letzten Freitag mit einem Plus von 1,7 Prozent bei 8,10 Euro aus dem Handel gingen, brechen vorbörslich aktuell knapp neun Prozent auf 7,40 Euro ein und dürften damit sehr schwach in die neue Handelswoche starten.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.
-Anzeige -
Trade Republic USPMercedes-Benz Group AG | Beiersdorf AG | ProSiebenSat.1 Media AG | Hochtief AG | Amadeus FiRe AG |