Startseite » News zu Unternehmen » Adler Group verkauft nächstes Mietportfolio: Nach Mannheim diesmal Berlin

Adler Group verkauft nächstes Mietportfolio: Nach Mannheim diesmal Berlin

by Toralf Schneidermann

Der kriselnde Immobilienkonzerns Adler Group versucht weiter fleißig Cash einzusammeln, um so die immense Schuldenlast abzubauen und sich operativ neu auszurichten. Erst letzten Freitag gab die Adler Group bekannt, dass die Adler-Tochtergesellschaft Consus Real Estate AG die Vermögenswerte an die Hamburger Investment- und Asset-Management-Gesellschaft FONDSGRUND Investment übertragen hat und die Adler Group durch den Verkauf Nettoerlöse von rund 70 Millionen Euro erhält.

Heute wird der nächste Verkauf gemeldet, denn die Tochtergesellschaft Adler Reals Estate AG hat ihre Anteile am Berliner Wasserstadt-Portfolio an einen von Quantum beratenden Immobilieninvestor verkauft. Das besagte Portfolio befindet sich in Berlin-Mitte, hat eine vermietbare Fläche von ca. 47.000 Quadratmeter und besteht hauptsächlich aus Wohnflächen, aufgeteilt in rund 700 Wohnungen.

Dieser Verkauf dürfte Adler netto rund 130 Millionen Euro in die Kassen spülen. Der Verkaufspreis liegt Unternehmensangaben zufolge 0,7 Prozent unter der Portfoliobewertung zum Stichtag 30.06.2023.

Nach Ansicht des Adler-CEO Thierry Beaudemoulin ist der Verkauf ein Meilenstein, um den Immobilienkonzern weiter zu entschulden.

Die Aktien der Adler Group, die letzten Freitag bereits 2,6 Prozent auf 0,504 zulegen konnten, legen vorbörslich weiter auf aktuelle 0,51 Euro zu.

Das könnten Ihre Fragen dazu sein:
Wer hat das “Wasserstadt”-Portfolio in Berlin gekauft?

Ein von Quantum beratener Immobilieninvestor.

Wie groß ist das verkaufte Portfolio?

Es hat eine Fläche von 47.000 Quadratmetern.

Wie viele Wohnungen umfasst das Portfolio?

Rund 700 Wohnungen.

Wie hoch ist der Nettoerlös aus dem Verkauf?

130 Millionen Euro.

Was ist das Ziel der Adler Group mit diesem Verkauf?

Die Verschuldung zu reduzieren.

Wann wurde das “Wasserstadt”-Portfolio fertiggestellt?

Im Jahr 2019.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Volkswagen AG Aktie | Hochtief AG Aktie | Auto1 Group SE Aktie | zooplus AG Aktie | bet-at-home.com AG Aktie | Tradegate AG Aktie |