MorphoSys erhält exklusive Entwicklungs- und Vermarktungsoption gegen Minderheitsbeteiligung

Das Biotech-Unternehmen MorphoSys meldet heute eine neue Kooperation mit der Vivoryon Therapeutics AG. MorphoSys erhält demnach von Vivoryon eine exklusive Lizenzoption für die niedermolekularen QPctL_inhibitoren von Vivoryon im Bereich Onkologie. Damit hat MorphoSys das exklusive Recht auf die weltweite Entwicklung und Vermarktung von Kandidaten aus Vivoryons Wirkstoffklasse der Inhibitoren des Glutaminyl-Peptid-Cyclotransferase-ähnlichen QPCTL-Proteins, einschließlich des Leitmoleküls PQ912 zur Behandlung von Krebserkrankungen.

Als Gegenleistung für die Einräumung der Exklusivrechte beteiligt sich MorphoSys mit bis zu 15 Mio Euro an der für das Jahresende geplanten Kapitalerhöhung von Vivoryon Therapeutics.

Die Anleger reagieren heute zurückhaltend auf die angekündigte Kooperation sowie die Minderheitsbeteiligung von MorphoSys an Vivoryon. Die im TecDAX und MDAX gelisteten MorphoSys-Aktien starten rund ein Prozent schwächer bei 86,30 Euro in den neuen Handelstag.

Die Originalnachricht von MorphoSys zum Nachlesen

Werbung