Daimler: BofA wird optimistischer

Die Aktienspezialisten der Bank of America (BofA) blicken etwas optimistischer auf die zukünftige Entwicklung der Aktien des Stuttgarter Autobauers Daimler.

Wie BofA-Analyst Kai Müller in seiner jüngsten Studie schreibt, bleibt er vor dem Hintergrund des Handelskonfliktes zwischen Trump und China sowie der abgeschwächten Nachfrage aus China vorsichtig optmistisch für die europäischen Autowerte. Aktien von Daimler hält er nicht für zu teuer, wenn die Inititativen des Managements Früchte tragen. Deshalb belässt er seine Einstufung auf „Buy“, hebt das Kursziel aber leicht von 63 auf 65 Euro an.

Daimler-Aktien setzten heute den Kursabschwung der letzten Wochen fort und geben 0,6% auf 52,42 Euro nach. Innerhalb des letzten Monats belaufen sich die Kursverluste damit auf rund 7%. Beim aktuellen Kurs erwartet die BofA damit bis zum neuen Kursziel mittelfristige Kurszuwächse von rund 24%.

Werbung