SLM Solutions: Geldspritze vom Großaktionär sorgt für Kurssprung

Es kann auch mal wieder aufwärts gehen beim 3D-Spezialisten SLM Solutions, nachdem die Aktie erst Ende letzter Woche bei 5,63 Euro ein neues Rekordtief markiert und damit alleine in den letzten sechs Monaten knapp 70% an Wert verloren hat.

Der Grund für die seit langer Zeit mal wieder gute Stimmung bei den Anlegern ist die Aufstockung der Anteile durch den Großaktionär Elliott Management des US-Investors Paul Singer. Elliott wird 1,8 Mio. Aktien aus einer Kapitalerhöhung unter Ausschluss der Bezugsrechte zum Preis von 7,23 Euro übernehmen und seinen Anteil an SLM damit auf fast 30% erhöhen. Insgesamt fließen SLM Solutions durch die Kapitalerhöhung rund 13 Mio. Euro frisches Kapital in die Kassen. Geld, das dringend benötigt wird, nachdem SLM zuletzt mehrfach die eigenen Prognose senken musste.

Neben dem frischen Kapital soll auch zusätzliches Know-How in SLM fließen. Dazu wird der Aufsichtsrat mit drei neuen Experten mit Industrie- und Kapitalmarkterfahrung ergänzt.

Ob das jetzt die große Wende bei SLM ist, muss sich operativ in den nächsten Monaten zeigen. Allerdings wagen sich erste Investoren wieder aus der Deckung und spekulieren auf einen möglichen Turnaround. Die kräftigen Käufe des heutigen Tages sorgen aktuell für einen Kurssprung bei SLM Solutions von knapp 19% auf 7,64 Euro.

Werbung