K+S AG: Kursziel sinkt leicht, Kaufempfehlung bleibt

Die Experten vom Analysehaus Warburg Research halten die Aktien des Salz- und Düngemittelherstellers K+S weiterhin für einen Kauf, senken aber ihr bisheriges Kursziel von 24 Euro leicht auf 22,80 Euro.

2018 war ein schwieriges Jahr für K+S, was aber mit einem versöhnlichen letzten Quartal zu Ende ging, resümiert Analyst Oliver Schwarz. Da er bei seinen aktuellen Schätzungen auch ein voraussichtlich etwas niedrigeres Kalivolumen und eine leicht höhere Steuerquote erwartet, senkt er allerdings sein Kursziel.

Die im MDAX gelisteten Aktien verlieren heute leicht um 0,5% auf 17,12 Euro, nachdem sie in den letzten drei Monaten über 10% zulegen konnten. Trotz reduziertem Kursziel sieht der Analyst damit auf dem aktuellen Kursniveau ein Kurspotenzial von rund 33%.

Werbung