Aixtron bleibt für die Deutsche Bank ein Kauf

Mit einem Kursplus von knapp 5% auf 8,28 Euro gehören die Aktien des Hightech-Maschinenbauers Aixtron heute zu den Top3-Werten im TecDAX. Allerdings besteht auch jede Menge Aufholbedarf, denn innerhalb der letzten 12 Monate haben die Papiere fast 60% an Wert verloren.

Das die Erholung noch ein gutes Stück weiter laufen könnte, glauben die Experten der Deutschen Bank. Wie Analyst Uwe Schupp in seiner aktuellsten Studie schreibt, hat sich das Aixtron-Management bei einem Investorentreffen recht zuversichtlich bezüglich der mittelfristigen Aussichten gezeigt. Nach Aussagen des Managements gebe es „nicht weniger als vier neue Anwendungen mit einem Umsatzpotenzial von jeweils mehreren hundert Millionen Euro„.

Deshalb bestätigt der Deutsche Bank-Analyst weiter seine Einstufung für Aixtron-Aktien mit „Buy“, das mittelfristige Kursziel sieht er bei 14 Euro. Beim aktuellen Kurs entspricht das einem Kurspotenzial von rund 70%!

Werbung