Nemetschek: Erwartungen übertroffen

Der Bausoftware-Hersteller Nemetschek hat heute vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentiert und mit einem weiterhin kräftigen Wachstum überzeugt.

Der Gesamtjahresumsatz 2018 legte um ca. 17% auf 461 Mio. Euro zu (2017: 395 Mio. Euro). Das liegt über der eigenen Unternehmensprognose des Unternehmens von 447 – 457 Mio. Euro. Währungsbereinigt lag das Umsatzwachstum sogar bei 19%. Im 4. Quartal 2018 lag der Umsatzanstieg sogar bei 23% auf 130 Mio. Euro.

Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) konnte um 12% auf 121 Mio. Euro (2017: 108 Mio. Euro) gesteigert werden. Damit lag die EBITDA-Marge bei 26,3% und damit fast exakt in der Mitte des Zielkorridors von 25 – 27%.

Aktie legt deutlich zu

Die Anleger sind sichtlich zufrieden mit den vorgelegten Zahlen. Die im TecDAX gelisteten Nemetschek-Aktien, die mit einem Kursplus von knapp 850% in den letzten fünf Jahren den Spitzenplatz im Technologieindex einnehmen, legen heute um weitere zwei Prozent auf 127 Euro zu.

Um sich als Nemetschek-Aktionär aktuell zu beklagen, muss man sich andere Aktien als Gesprächsthema suchen…

Werbung