Mittagsbörse: DAX startet fester in die neue Woche – ThyssenKrupp, Covestro, Wirecard, Zalando, Metro, BVB, Medigene, Mologen,

 

Werbung

US-Präsident Bush hat am Wochenende via Twitter verkündet, die geplanten Strafzölle gegen China vorerst auszusetzen und zudem einen möglichen USA-China-Gipfel angekündigt. Die Anleger verbinden das mit der Hoffnung auf einen möglichen Deal zwischen den zwei Großmächten und damit einer Lösung im Handelsstreit und erhöhen zu Wochenbeginn weiter ihre Positionen.

Der DAX startet in die neue Handelswoche mit einem neuen Jahreshoch in die neue Handelswoche ein halbes Prozent höher bei 11.517 Punkten und markiert bei 11.530 Punnkten ein neues Jahreshoch. Aktuell liegt der DAX noch 0,3% im Plus bei 11.494 Punkten.

Auch Nebenwerte können zum Wochenstart weiter zulegen, geben aber im Handelsverlauf einen Teil ihrer Gewinne wieder ab. Der MDAX liegt noch 0,1% im Plus bei 24.383 Punkten, der TecDAX legt 0,4% auf 2.625 Punkte zu.

Mit 3% auf 13,81 Euro legen Papiere des Industrie- und Stahlkonzerns ThyssenKrupp im DAX am stärksten zu, nachdem hier einige Experten in der Charttechnik weitere Kaufsignale erkannt haben wollen. Deutlich höher bei knapp 120 Euro in den neuen Handelstag starteten Aktien des Online-Bezahlspezialisten Wirecard und setzten damit ihre Erholung der letzten Tage fort. Allerdings sorgten im Tagesverlauf Gerüchte über möglicherweise neue Enthüllungen bzw. auch Erpressungsversuche durch eine „gekaufte Berichterstattung“ für neue Unsicherheit bei den Anlegern, so dass Wirecard alle Gewinne wieder abgibt und aktuell mit 115,10 Euro unverändert zum gegenüber dem Schlusskurs vom letzten Freitag notiert. Abgeschlagen am DAX-Ende liegen mit einem kräftigen Kursverlust von 3,9% auf 49,61 Euro die Aktien des Polymerwerkstoff-Herstellers Covestro. Der Konzern hat heute Zahlen für das letzte Geschäftsjahr vorgelegt und die Anleger mit einem deutlichen Rückgang des EBITDA enttäuscht. Und für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Management einen weiteren deutlichen Rückgang um bis zu 37%.

An der MDAX-Spitze liegen heute die zuletzt deutlich unter die Räder gekommenen Aktien des Online-Modehändlers Zalando, die 4,3% auf 27,30 Euro zulegen können. Einige mutige Anleger steigen wieder ein, nachdem heute die Primark-Mutter AB Foods über eine deutliche Geschäftsbelebung für die Frühjahrs- und Sommerkollektion berichtet. Ans Ende des MDAX rutschen mit -3% auf 14,30 Euro Metro-Aktien, nachdem hier Berstein Research die Papiere auf „Underperform“ herabgestuft hat.

Im TecDAX klettern Aktien von ISRA Vision mit 3,2% auf 32,25 Euro am stärksten, gefolgt von Aixtron, die 2,7% auf 9,79 Euro zulegen. Aktien des Karriere-Netzwerkes XING verlieren mit 1,7% auf 291 Euro derzeit am stärksten.

Ein Kurssprung von knapp 10% auf 9,64 Euro gelingt heute den Aktien des Biotech-Unternehmens Medigene. Medigene meldete heute vorbörslich, dass das Europäische Patentamt das Patent für die T-Zell-Receptor-Sammlung erteilen will. Damit können schnelle Rekonstruktionen und Tests neu entdeckter TCR-Sequenzen gegen klassische Antigene und Neoantigene durchgeführt werden und verbessert damit die Möglichkeiten des Unternehemns für eine personalisierte Krebsbehandlung der Zukunft.

Beim Biopharmazeutik-Unternehmen Mologen geht die Kursrallye der letzten Tage ungebremst weiter. Heute legen die Aktien 8,7% auf 4,25 Euro zu und haben sich seit der Kaufempfehlung durch das Analysehaus MainFirst Anfang letzter Woche inzwischen fast verdoppelt. Kurzzeitig gelang sogar schon der Sprung über die 5 Euro-Marke. Zur Erinnerung: MainFirst hatte in seiner Studie zu Mologen die Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 16,60 Euro versehen.

Aktien des einzigen deutschen börsennotierten Fussballclubs Borussia Dortmund legen 2,9% auf 7,70 Euro, nachdem der BVB durch den gestrigen Sieg im Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen die Tabellenspitze der Fussball-Bundesliga zurückerobert hat. Zudem zeigten sich die Anleger erleichtert über die Nachricht, dass BVB-Kapitän Marco Reus wieder ins Training eingestiegen ist.

Werbung