Mittagsbörse: DAX verliert im Handelsverlauf deutlich – Infineon, Wirecard, Siltronic, ISRA Vision, Adidas, Apple im Blick

Mittagsbörse: DAX verliert im Handelsverlauf deutlich – Infineon, Wirecard, Siltronic, ISRA Vision, Adidas, Apple im Blick

Schwache Konjunkturdaten sowie Gewinnmitnahmen nach den deutlichen Zugewinnen vom letzten Freitag sorgen dafür, dass der DAX nach einem behaupteten Handelsstart bei 10.814 Punkten inzwischen deutlich ins Minus dreht und 0,5% auf 10.709 Zähler verliert. Der Auftragseingang der deutschen Industrie musste im November letzten Jahres einen Rückgang von 1,0% verbuchen, allgemein war nur ein Rückgang von 0,4% erwartet worden. Zudem drückten auch Aussagen von Bundeswirtschaftsminister Scholz auf die Laune der Anleger, denn er hatte gestern in einem Interview vor einem Ende des langjährigen Aufschwungs gewarnt. Und auch der heute veröffentlichte Sentix-Konjunkturindex deutet eine Abschwächung der deutschen Wirtschaft an.

In der zweiten deutschen Börsenreihe gibt der MDAX seine anfänglichen Gewinne ebenfalls wieder ab, hält sich aber mit aktuell 22.040 Punkten auf dem Schlussniveau vom letzten Freitag. Deutlich im Plus liegen dagegen noch Technologiewerte, der TecDAX notiert 1,1% höher bei 2.496 Punkten.

Auch im DAX legen heute Technologiewerte besonders deutlich zu. Angeführt wird der deutsche Leitindex von Infineon, die 3% auf 17,66 Euro klettern und Wirecard, die 2% auf 135,85 Euro zulegen können. Der Online-Bezahlabwickler Wirecard profitiert dabei heute auch von einer neuen Kooperation in China, wo zusammen mit Chinas größtem Reisebüro Ctrip eine Multiwährungs-Visa-Karte auf den Markt gebracht werden soll. Siemens verlieren im DAX mit -2% auf 97,12 Euro aktuell am stärksten.

Mit einem Kursplus von 6,2% auf 78,90 Euro legen Siltronic im MDAX mit Abstand am stärksten zu. Gestern kursierten hier Meldungen, dass sich mit der Tiger Global Management ein Leerverkäufer seine Short-Position deutlich zurückgefahren hat. Am MDAX-Ende liegen Salzgitter-Aktien, die 1,9% auf 25,83 Euro verlieren.

Noch stärker als Siltronic legen ISRA Vision zu, die 7% auf 26,15 Euro steigen und damit momentan der beste Wert im TecDAX sind. Nach den kräftigen Kursverlusten seit September letzten Jahres, als die Aktien noch über 60 Euro gehandelt wurden, greifen auf dem deutlich reduzierten Kursniveau offenbar erste Schnäppchenjäger wieder zu. Nur insgesamt fünf Wert liegen im TecDAX momentan im Minus, wovon das der Software AG mit 1,2% auf 31,07 Euro am größten ist.

Mit 0,7% im Minus bei 189,80 Euro notieren aktuell die Aktien des Sportartikelherstellers Adidas, obwohl das Unternehmen heute das im März 2018 angekündigte Aktienrückkaufprogramm mit der zweiten Tranche fortsetzt.

Apple-Aktien erholen sich mit 0,2% leicht von den heftigen Kursverlusten der letzten Woche und notieren bei 129,81 Euro. Der iPhone-Hersteller hatte heute angekündigt, Filme und TV-Sendungen aus der iTunes-Plattform zukünftig auf Samsung-Geräten verfügbar zu machen.

Werbung